Wir für Braunschweig - ehrenamtlich engagiert

Soziale Initiativen

  • In Braunschweig gibt es gegenwärtig über 100 soziale Initiativen, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Sie streben die Verbesserung der Lebensverhältnisse von einzelnen Personen oder Gruppen (z. B. Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, Senioren) an.

    Dabei unterstützen einige Initiativen in Not geratene Bürgerinnen und Bürger durch Beratung, finanzielle Hilfsleistungen und/oder Sachleistungen, andere Initiativen bieten die Möglichkeit des sozialen Austauschs und des Erlebens gemeinsamer Aktivitäten.

    Die Einträge der einzelnen Initiativen haben wir u.a. mit einer Kontaktadresse, Angaben zu Mitgliedschafts- und Spendenmöglichkeiten sowie einem Link zur Website der Initiative versehen.

     

Abgabestelle für Schulranzenspenden:

Sozialverband Deutschland (SoVD) - Beratungszentrum Braunschweig

"Es gibt in Braunschweig viele Familien, denen es finanziell nicht gut geht. Da stellt oft schon die Anschaffung eines Schulranzens ein großes Problem dar. Der SoVD in Braunschweig bittet deshalb die Bevölkerung auch 2018 wieder um Spenden von nicht mehr benötigen Schulranzen. Diese können ab sofort im SoVD-Beratungszentrum im Bäckerklint 8 in Braunschweig abgegeben werden.

Der Starttermin für die Ausgabe der Ranzen ist Samstag, der 3. März 2018. An diesem Samstag können sich die Familien von 9-12 Uhr einen Ranzen aussuchen und mitnehmen. Weiter mit der Ranzenausgabe geht es dann ab dem 6. März immer von Dienstag bis Freitag zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten – alles im Bäckerklint 8."

Öffnungszeiten des SoVD-Beratungszentrums: Montag bis Donnerstag von 9.00-16.00 Uhr, Freitag von 9.00-12.00 Uhr. Telefon: 0531-480 760, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: https://www.sovd-braunschweig.de/artikel/mitteilung-vom-10012018/

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

 

Abgabestellen für Bücherspenden:

DRK-KaufBar (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.)

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


FAIRKAUF Lebenshilfe Braunschweig

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


Kinderschutzhaus e. V.

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Möbelspenden/ Haushaltswarenspenden

 


Oxfam Shop Braunschweig

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Möbelspenden/ Haushaltswarenspenden

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

 

Abgabestellen für Kleiderspenden:

bezahlbar - Second-Hand-Shop (Lebenshilfe Braunschweig gemeinnützige GmbH)

„Im Bebelhof gibt es  einen kleinen Second-Hand-Shop. Dort werden neben Bekleidung, Haushaltswaren und Büchern auch viele schöne kleine Dinge angeboten, zum Beispiel Modeschmuck, Gürtel oder Handtaschen. Auch Spenden werden gern entgegen genommen.“

bezahlbar

Limbeker Straße 40
38126 Braunschweig
Telefon 0531 4719 228
Fax      0531 4719 448

Öffnungszeiten:
Mo - Fr  13 - 18 Uhr

Ansprechpartnerin:
Dorit Schäfer
Lebenshilfe Braunschweig gemeinnützige GmbH
Kaiserstraße 18
38100 Braunschweig
Telefon: 0531 4719 228
Fax: 0531 4719 448

Quelle: http://www.lebenshilfe-braunschweig.de/geschaefte-gastronomie/bezahlbar/

 


DRK-Kaufbar  (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.)

Annahme, Weitergabe und Verkauf von Sach-Spenden in der DRK-KaufBar

Sach-Spenden werden in der DRK-KaufBar in der Helmstedter Str. 135 von 10 bis 18 Uhr gerne entgegen genommen.

Der Erlös kommt gemeinnützigen Projekten des DRK zu Gute.

Folgende Dinge können gespendet werden:

  • Kleidung
  • Bücher
  • Deko-Artikel und Accessoires
  • Spielzeug

Quelle: http://www.drk-kv-bs-sz.de/spenden/kleider-und-sachspenden.html

 

 


FAIRKAUF Lebenshilfe Braunschweig

Spendenannahme (große Sammelstelle für Spendenabgaben aller Art) - Möbelhalle im Rebenpark

Geysostraße 20
Braunschweig
Michael Schneider
Telefon 0531 4719 195
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8.30 - 16 Uhr
Sa: 10 - 15 Uhr


Haus Regenbogen Kinderheim

„Gute Kinderkleidung ist teuer. Aber es gelingt uns, trotz beschränktem Etat, unsere Kinder gut einzukleiden. Wir freuen uns trotzdem über Spenden gut erhaltener Kinderkleidung. Einiges davon geben wir an bedürftige Familien weiter, z.B. im Umfeld der Familien der von uns betreuten Kinder.“ (Homepage-Auszug)

Haus Regenbogen

Calvördestraße 1
38118 Braunschweig
Tel.: 0531 / 50 30 11
Fax: 0531 / 58 09 789
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: http://www.hausregenbogen.de/faq.html

 

Kleidercenter "Jacke wie Hose" (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.)

Nach vergleichsweise kurzer Vorbereitungszeit hat (...) das Kleidercenter „Jacke wie Hose“ der DRK-Sprungbrett gGmbH und der Volkshochschule Braunschweig eröffnet. Bedürftige Braunschweiger mit Braunschweig-Pass sowie in Braunschweig untergebrachte Flüchtlinge mit Ausweis können von jetzt an in der Petzvalstraße 50b in Braunschweig-Gliesmarode Kleidung für Erwachsene und Kinder, aber auch – sofern im Vorrat – Hygieneartikel wie Zahnpasta oder Windeln kostenlos erhalten.

Öffnungszeiten in der 400 Quadratmeter großen Halle, die die Stadt zur Verfügung stellt, sind montags bis donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr sowie 14 und 16 Uhr, freitags zwischen 10 und 12 Uhr.

In dieser Zeit können dort auch Kleider- und Einwegwindel-Spenden (werden dringend benötigt!) abgegeben werden.

Spenden werden auch weiterhin in der DRK-Kaufbar, Helmstedter Straße 135, entgegen genommen.

Quelle: http://www.drk-kv-bs-sz.de/spenden/sach-spende.html

 


KOKON (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.)

Annahme von Damen- und Herrenbekleidung im KOKON

Mit Ihrem Einkauf oder Ihrer Spende unterstützen Sie hier ebenfalls Hilfsprojekte des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir bieten und suchen:

  • Gut erhaltene Second-Hand-Kleidung für Damen, Herren und Jugendliche von klassisch bis modisch von einfach bis edel …
  • Gern nehmen wir zu den Öffnungszeiten im KOKON-Laden Ihre Kleidung als Spende entgegen.

KOKON

Kastanienallee 14
38102 Braunschweig
Telefon 0531/ 70 211 962

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
jeden 1. Samstag im Monat 10.00 bis 13.00 Uhr

Quelle: http://www.drk-kv-bs-sz.de/spenden/sach-spende.html

 


Mütterzentrum Braunschweig e.V. - Second-Hand-Laden für Kinder- und Frauenkleidung im Mütterzentrum

Im Mütterzentrum sind gut erhaltene Spenden (Frauenbekleidung, Kinderbekleidung, Spielzeug) während der Öffnungszeiten des Hauses (Montag bis Donnerstag 9 - 18 Uhr und Freitag 9 - 12.30 Uhr) willkommen. Der Erlös kommt dem Mütterzentrum zugute. Sachen, die nicht mehr verkauft werden können, werden an andere Institutionen gespendet.

In regelmäßigen Abständen veranstaltet das Mütterzentrum Babybasare und Frauenkleiderbörsen (siehe Veranstaltungen).“

Mütterzentrum Braunschweig e. V.

Hugo-Luther-Str. 60A
38118 Braunschweig
Tel.: 0531-89 54 50
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Second-Hand-Laden:
Montag bis Donnerstag 10 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr sowie
Freitag 9 - 12 Uhr

Quelle: http://www.muetterzentrum-braunschweig.de/ (unter Rubrik “Second-Hand-Laden“)

 


Oxfam Shop Braunschweig

„Oxfam Deutschland e.V. ist eine 1995 gegründete unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die sich für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzt.

In den derzeit 47 deutschen Oxfam Shops verkaufen rund 2.800 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gespendete hochwertige Secondhand-Waren. Die Erträge der Oxfam Shops sind, neben privaten Spenden und öffentlichen Zuwendungen, eine wichtige Finanzquelle für die entwicklungspolitische Arbeit von Oxfam Deutschland.“

„In unseren Mixshops nehmen wir gerne an:

  • Bekleidung für Damen und Herren
    Bitte nur unversehrte, gewaschene bzw. gereinigte Kleidungsstücke bringen!
  • Accessoires für Damen und Herren: Ledergürtel, Ledertaschen, Schals, Krawatten, Tücher, Hüte, Mützen, Handschuhe, Sonnenbrillen, gut erhaltene Schuhe ...
  • Schmuck: Echt- und Modeschmuck
  • Kinderkleidung und Schallplatten werden nicht in allen Shops angenommen. Rufen Sie bitte in Ihrem Shop an und fragen Sie nach.

Gegenstände, deren Verkauf mit Sicherheitsrisiken verbunden ist, sowie Artikel, deren Verkauf wir aus ethischen oder rechtlichen Gründen ablehnen, können wir in unseren Mixshops leider nicht annehmen.

Unsere Mixshops können leider nicht annehmen:

  • Pelzbekleidung, Pelzmützen (Echtpelze), ausgenommen „gewachsene“ Felle
  • Skier und Ski-Schuhe, Inlineskates, Schlittschuhe, Rollschuhe, Skateboards
  • Motorradhelme, Fahrradhelme für Erwachsene und Kinder
  • Getragene Kinderschuhe, Unterwäsche und Strümpfe
  • Illegal hergestellte Markenartikel und Label-Imitate, z.B. gefälschte Uhren
  • Artikel aus Materialien, die dem Tier- und Artenschutz unterliegen, z.B. Korallen, Elfenbeinschmuck, Taschen und Schuhe aus Schlangen- oder Krokodilleder

Während der Öffnungszeiten (siehe unten) können Spenden bei den Mitarbeiter/innen am Kassentresen abgegeben werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nur Kleidung passend zur Saison annehmen. Bitte bringen Sie uns nur gut erhaltene und saubere Sachspenden, die sich für den Verkauf im Oxfam Shop eignen. Dies erspart uns Entsorgungskosten und erhöht damit den Ertrag für Oxfams Projekt- und Kampagnenarbeit. Die Antwort auf die Frage „Würde ich die Ware selbst kaufen?“ kann ein hilfreiches Qualitätskriterium für Ihre Sachspende sein. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Die Spenden werden durch Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sortiert, mit Preisen versehen und verkauft. Mit den Erträgen der Oxfam Shops wird ein großer Teil der Nothilfe- und Entwicklungsprojekte sowie ein Teil der Kampagnenarbeit des Oxfam Deutschland e.V. finanziert.“

Oxfam Shop Braunschweig

Neue Str. 21
38100 Braunschweig
Tel: 0531 – 120 63 7 6
Fax: 0531 – 120 65 82

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 10.00 – 19.00 Uhr
Sa: 10.00 – 15.00 Uhr

Quellen: http://www.oxfam.de/shops/sachen-spenden; http://www.oxfam.de/shops/braunschweig sowie persönliche Auskunft eines Oxfam-Mitarbeiters

 

Parkbank e.V.

„"Kinder in Armut" ist eine Aktion des Parkbank e.V. seit 1998. Zielgruppe: Kinder, die in Braunschweig in armen Familien leben (Auswahl mit Unterstützung von Sozialamt, Jugendamt, Kirchen und anderen sozialen Einrichtungen) und deren Eltern.

Leider steigt die Zahl der Kinder, die von Sozialhilfe und Hartz IV überleben müssen. Das jährliche Highlight eines Kinderlebens, Weihnachten, wird dann oft zu einem Trauerspiel, weil die Familien sich keine Sonderausgaben leisten können. Wir bestreiten aus Spendengeldern jährlich eine Weihnachtsfeier sowie Ausflüge und tolle Nachmittage für diese Kinder, um sie die Armut für ein paar Stunden vergessen zu lassen. Weiterhin sammeln wir Kinderkleidung und Spielsachen und stellen sie bedürftigen Familien zur Verfügung.“

Parkbank e.V.

Pippelweg 71a
38118 Braunschweig
Telefon 0531 - 24 08 765 während der Bürozeiten
Telefax 0531 - 26 15 983
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag von 9:00 - 12:30 Uhr, Mittwoch zusätzlich von 15:00 - 17.30 Uhr und nach Vereinbarung

Quelle: http://www.parkbank-ev.de/

 


Zweimalschön

Ihre Kleiderspende, aber auch Schuhe, Gürtel, Taschen und weitere Bekleidungsstücke, die Sie einem guten Zweck zuführen möchten, nehmen wir gerne entgegen.

Sie können Ihre Spende jederzeit während der Öffnungszeiten abgeben oder in den "Zweimalschön-Container" vor dem Laden einwerfen.

Zweimalschön

Ölschlägern 35
Magniviertel
38100 Braunschweig
Telefon 0531 / 48039056
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
montags – freitags 10.00 – 18.00 Uhr
samstags 10.00 – 16.00 Uhr

Quelle: http://www.zweimalschoen.de/kleidung-spenden/

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

 

Abgabestellen für Lebensmittelspenden:

Braunschweiger Tafel e.V.

„Aufgabe und Ziel der Braunschweiger Tafel ist es, gespendete Lebensmittel an bedürftige Menschen und soziale Einrichtungen weiter zu leiten.“ (Website-Auszug)

Kontaktadresse:

Braunschweiger Tafel e.V.

Goslarsche Straße 93
38118 Braunschweig
Fon 0531 30 20 40
Fax 0531 30 20 94
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgabezeiten: Montag bis Freitag von 10:30 bis 13:30 Uhr

Zur Website des Vereins

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

Abgabestellen für Möbel- und Haushaltswarenspenden:

FAIRKAUF Lebenshilfe Braunschweig

Spendenannahme (große Sammelstelle für Spendenabgaben aller Art) - Möbelhalle im Rebenpark

Geysostraße 20
Braunschweig
Michael Schneider
Telefon 0531 4719 195
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mo - Fr 8.30 - 15 Uhr
Sa 10 - 15 Uhr

„Sie brauchen eine Kompletträumung?
Oft werden noch gut erhaltene Möbel in einem Kellerraum gesammelt oder eine Wohnung muss wegen eines Umzugs komplett leer geräumt werden. Rufen Sie uns an. Gegen Erstattung unserer Selbstkosten werden wir das, was wir bei einer Kompletträumung nicht verkaufen können, fachgerecht entsorgen und die Wohnung besenrein hinterlassen. Ihre Spenden aber werden so durch das FAIRKAUF nachhaltig genutzt." (Website-Auszug)

Quelle: http://www.lebenshilfe-braunschweig.de/geschaefte-gastronomie/fairkauf/

Zur Website

 


Kinderschutzhaus e. V.

„Gut erhaltene Möbel, sowie alle Sachen, die für Kinder geeignet sind, also z.B. Spielzeug, Bücher mit neuer Rechtschreibung, Bastelmaterial usw. können wir in unseren Einrichtungen sehr gut gebrauchen. Unsere Einrichtungen freuen sich über Ihre Unterstützung.

Bitte achten Sie der Kinder willen darauf, dass die Sachspenden in einem guten Zustand sind. Die Kinder sind uns wichtig und dass soll sich auch in der Qualität der Ausstattung der Einrichtungen widerspiegeln.

Am besten nehmen Sie vorab Kontakt auf. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen was wir derzeit am dringendsten benötigen."

Kinderschutzhaus e.V.

Celler Heerstr. 64
38114 Braunschweig
Tel: 0531 50 94 98 (erreichbar von 8 Uhr bis 18 Uhr)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktaufnahme auch über Online-Kontaktformular möglich

Quelle: http://kinderschutzhaus-ev.de/mitmachen-helfen/spenden/

Zur Website des Vereins

 


Oxfam Shop Braunschweig

„Oxfam Deutschland e.V. ist eine 1995 gegründete unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die sich für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzt.

In den derzeit 47 deutschen Oxfam Shops verkaufen rund 2.800 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gespendete hochwertige Secondhand-Waren. Die Erträge der Oxfam Shops sind, neben privaten Spenden und öffentlichen Zuwendungen, eine wichtige Finanzquelle für die entwicklungspolitische Arbeit von Oxfam Deutschland.“

„Von Bekleidung und Accessoires, über Haushaltswaren, Geschenkartikel, Schmuck, Bücher, CDs und nicht zuletzt auch Kuriosem und Ausgefallenem, nehmen wir in unseren Shops fast alles, was sich noch verkaufen lässt.

In unseren Mixshops nehmen wir gerne an:
• Bekleidung für Damen und Herren
Bitte nur unversehrte, gewaschene bzw. gereinigte Kleidungsstücke bringen!
• Accessoires für Damen und Herren: Ledergürtel, Ledertaschen, Schals, Krawatten, Tücher, Hüte, Mützen, Handschuhe, Sonnenbrillen, gut erhaltene Schuhe ...
• Dies & Das: Porzellan, Geschirr, Glaswaren, Haushaltswaren, Souvenirs, Nippes
• Antiquitäten: Figuren, kleinere Bilder, Silber, Uhren, alte Puppen, Teller, Krüge, Schalen, Becher, Kristall, Karaffen, Bowlen ...
• Bücher: Belletristik, aktuelle Sach- und Kinderbücher ...
• Schmuck: Echt- und Modeschmuck
• Spielzeug: Stofftiere, Puppen, Gesellschaftsspiele, Puzzles, Lego, Bastelmaterial, Autos, Figuren, Blechspielzeug ...
• Heimtextilien: Bett- und Tischwäsche, Deckchen, Handtücher ...
• CDs, DVDs, Blu-ray Discs, Hörbücher
• Kinderkleidung und Schallplatten werden nicht in allen Shops angenommen. Rufen Sie bitte in Ihrem Shop an und fragen Sie nach.
Gegenstände, deren Verkauf mit Sicherheitsrisiken verbunden ist, sowie Artikel, deren Verkauf wir aus ethischen oder rechtlichen Gründen ablehnen, können wir in unseren Mixshops leider nicht annehmen.

Unsere Mixshops können leider nicht annehmen:
• Pelzbekleidung, Pelzmützen (Echtpelze), ausgenommen „gewachsene“ Felle
• Elektro- und HiFi-Geräte, Fernseher, Computer, elektr. Schreibmaschinen
• Skier und Ski-Schuhe, Inlineskates, Schlittschuhe, Rollschuhe, Skateboards
• Motorradhelme, Fahrradhelme für Erwachsene und Kinder
• Kinderwagen und Buggies, Auto- und Fahrradkindersitze, Babytragesitze
• Sperrgut wie Möbel, Teppiche, Fahrräder, Sportgeräte
• Schwimmhilfen und Luftmatratzen
• Getragene Kinderschuhe, Unterwäsche und Strümpfe
• Übergardinen und große Stores, Daunenbetten, Kopfkissen
• Veraltete Sachbücher, extremistische Literatur, Zeitschriften/Magazine
• Jugendgefährdende Bücher und Medien
• Gefährliche Substanzen (z.B. Klebstoffe, Methylalkohole), Gaskartuschen
• Optische Brillen, Medikamente, Arzneimittel, Drogen und Betäubungsmittel
• Kosmetikartikel (Ausnahme: original verpackt) und Pflanzen
• Illegal hergestellte Markenartikel und Label-Imitate, z.B. gefälschte Uhren
• Artikel aus Materialien, die dem Tier- und Artenschutz unterliegen, z.B. Korallen, Elfenbeinschmuck, Taschen und Schuhe aus Schlangen- oder Krokodilleder
• VHS-Videos
• Waffen aller Art, pornografische Artikel

Während der Öffnungszeiten (siehe unten) können Spenden bei den Mitarbeiter/innen am Kassentresen abgegeben werden.

Die Spenden werden durch Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sortiert, mit Preisen versehen und verkauft. Mit den Erträgen der Oxfam Shops wird ein großer Teil der Nothilfe- und Entwicklungsprojekte sowie ein Teil der Kampagnenarbeit des Oxfam Deutschland e.V. finanziert.“ (Website-Auszug)

Oxfam Shop Braunschweig

Neue Str. 21
38100 Braunschweig
Tel: 0531 – 120 63 7 6
Fax: 0531 – 120 65 82

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 10.00 – 19.00 Uhr
Sa: 10.00 – 15.00 Uhr

Quellen: http://www.oxfam.de/shops/sachen-spenden; http://www.oxfam.de/shops/braunschweig sowie persönliche Auskunft eines Oxfam-Mitarbeiters

Zur Website des Vereins

Zur Website des Shops

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

Abgabestellen für Spielzeugspenden:

DRK-KaufBar (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.)

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


FAIRKAUF Lebenshilfe Braunschweig

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


Haus Regenbogen Kinderheim

„Natürlich haben und bekommen unsere Kinder Spielzeug. Das ist für Ihre Entwicklung sehr wichtig. Allerdings haben wir bereits z.B. so viele Plüschtiere, dass wir für solche Spenden keine Verwendung haben. Über hochwertiges Spielzeug, wie z.B. Legobausteine oder Konstruktionsbaukästen und Ähnliches, freuen wir uns sehr, da unser diesbezüglicher Etat recht knapp ausfällt. Bitte nehmen Sie vorher mit uns telefonischen Kontakt auf." (Website-Auszug)

Kontaktadresse:

Haus Regenbogen

Calvördestraße 1
38118 Braunschweig
Tel.: 0531 / 50 30 11
Fax: 0531 / 58 09 789
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: http://www.hausregenbogen.de/faq.html

Zur Website

 


Kinderschutzhaus e. V.

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Möbelspenden/ Haushaltswarenspenden

 


 

Möbelkontor Braunschweig-Gliesmarode

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Möbelspenden/ Haushaltswarenspenden

 


Mütterzentrum Braunschweig e.V. - Second-Hand-Laden für Kinder- und Frauenkleidung im Mütterzentrum

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


Oxfam Shop Braunschweig

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Möbelspenden/ Haushaltswarenspenden

 


Parkbank e.V.

Informationen zur Abgabe/ Annahme entnehmen Sie bitte dem Eintrag in der Rubrik “Kleiderspenden

 


 

Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

Abgabestellen für Stoffspenden:

Flickwerk Nähwerkstatt

In der Nähwerkstatt können Stoffspenden aller Art abgegeben werden. Auch nicht mehr genutzte, funktionsfähige Nähmaschinen werden gerne angenommen.

Kontaktadresse:

Nähwerkstatt Flickwerk

Jahnstraße 1
38118 Braunschweig
Tanja Loebert, Leiterin der Nähwerkstatt
Tel: 0531 - 482 73 73 2
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktaufnahme auch über Online-Kontaktformular möglich

Öffnungszeiten unter:

http://www.flickwerk-braunschweig.de/oeffnungszeiten/

Kontaktadresse Betreiber/ Träger:

PPTZ e. V.

Hugo-Luther-Str. 19
38118 Braunschweig
Tel. 0531 - 235 19 59
Fax 0531 - 235 19 78
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Website der Nähwerkstatt

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

 

Abgabestellen für Stoffspenden:

Abgabestellen für Tiernahrungsspenden:

Katzenschutz Braunschweig e. V.

„Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege des Tierschutzes, bezogen auf die Spezies „Katze“, sowie Tierquälereien, Tiermisshandlungen und Tiermissbrauch zu verhüten, und deren strafrechtliche Verfolgung ohne Ansehen der Person des Täters zu veranlassen.“ (Auszug aus Vereinssatzung)

Kontaktadresse:

Katzenschutz Braunschweig e. V.

Festnetz: 05302 - 80 48 11
Mobil:      01520 - 2 87 23 38
Mail:        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonisch erreichen Sie die Geschäftsstelle am besten Montags und Donnerstags jeweils ab 19.00 Uhr.

Allgemeine Hinweise:

“Für die Versorgung der Futterstellen und unserer Pflegekatzen benötigen wir Katzenfutter (Dosen- und Trockenfutter). Futterspenden werden dringend benötigt und sind daher immer herzlich willkommen. Geeignet sind auch abgelaufenes Futter und Knickdosen aus Geschäften, die nicht mehr verkauft werden können und daher häufig einfach weggeworfen werden. Bitte fragen Sie in "Ihrem" Supermarkt doch mal nach, was dort mit diesem Futter geschieht. Wir kommen gern und holen die Spenden (auf Wunsch auch gegen Ausstellung einer Spendenquittung) ab.“

Zur Übersicht über die aktuellen Abgabestellen für Futterspenden (Orte von Spendenboxen des Vereins) (unter “Futterspenden“)

Quelle: http://www.katzenschutz-bs.de/so-koennen-sie-helfen.html

Zur Website des Vereins


 

Tierschutz Braunschweig gegr. 1882 e. V./ Tierheim

„Das Braunschweiger Tierheim bietet herrenlosen und in Not geratenen Tieren bis zu ihrer Vermittlung oder Rückgabe eine vorläufige Unterkunft.“ (s. auch Eintrag unter “ökologische Initiativen“)

Kontaktadresse:

Tierschutz Braunschweig gegr. 1882 e.V.

Biberweg 30
38114 Braunschweig 
Telefon: 0531 - 50 00 06 / 50 00 07 (Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 - 16.00 Uhr)
Telefax: 0531 - 57 48 15 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Fr. 13:00 - 16:00 Uhr
Do: 13:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13:00 Uhr
So: 10:00 - 13:00 Uhr keine Tiervermittlung
Mittwoch und Feiertag geschlossen.

Allgemeine Hinweise:
„Wir benötigen an Tiernahrungsspenden Hundetrockenfutter, Hundedosenfutter, Kauartikel wie z.B. Kauknochen, Schweineohren etc.. Besonders dringend Katzenwelpenfutter ( Dosen ), Katzenaufzuchtsmilch und Katzenstreu! Aber auch sämtliches "normales" Katzenfutter. Für die Kleintiere benötigen wir in erster Linie Obst und Gemüse, sowie Heu, Stroh und Einstreu.

Die Futterspenden werden nur direkt im Tierheim verwendet.

Die Spenden können in der Woche von 8-16 Uhr abgegeben werden und am Wochenende von 10-13 Uhr. Es sind immer Kollegen vor Ort, die die Spenden entgegennehmen können.“

Quelle: http://www.tierschutz-braunschweig.de/ (sowie Auskunft einer Tierheimmitarbeiterin)

Zur Website des Vereins

 


Sie vermissen eine Ihnen bekannte Abgabestelle auf unserer Plattform? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Alle bei uns aufgeführten Abgabestellen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Wir werden für die Nennung auf unserer Plattform keinerlei Gebühren erheben.

Jeder Betreiber, gegen den keine uns bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich und seine Abgabestelle(n) für Sachspenden auf unserer Homepage eintragen lassen. Dennoch behalten wir uns vor, Betreiber, die gegen unsere Grundsätze verstoßen und/oder gegen die uns negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

Donnerstag, 24 Mai 2018 22:03 geschrieben von

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Matthias Marx
Wir für Braunschweig
Madamenweg 107
38118 Braunschweig

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Link zum Impressum: http://www.wir-fuer-braunschweig.org/impressum

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird. 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.


Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.
 

Hosting und E-Mail-Versand 

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).
 

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles 

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter 

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.
 

Google Fonts 

Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated. 

Google Maps 

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Donnerstag, 05 Februar 2015 15:41 geschrieben von

Dennis Kruppke

Dennis Kruppke

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Die Grundsätze meiner Arbeit

   Meiner ehrenamtlichen Arbeit im Rahmen von "Wir für Braunschweig" liegen die folgenden Grundsätze und Leitbilder zugrunde:

  1. Achtung der Würde und des Schutzes allen Lebens
  2. Unterstützung des zivilgesellschaftlichen Engagements zur Förderung des Gemeinwohls und des sozialen und ökologischen Fortschritts
  3. Bekämpfung von Armut, Ausgrenzung, Diskriminierung, Menschenrechtsverletzungen, Tierrechtsverletzungen, Umweltzerstörung
  4. Förderung einer offenen, solidarischen und aufgeklärten Gesellschaft
  5. Unterstützung bei der Überwindung persönlicher Probleme und Krisen durch Informationsbereitstellung
  6. Unparteilichkeit (Nicht-Zugehörigkeit zu politischen Parteien, Verbänden und sonstigen Organisationen)
  7. Einhaltung des geltenden Rechts und Bereitschaft zu Transparenz (dazu gehört eine sachgerechte und umfassende Information über unsere Arbeit und unsere Ziele)
  8. Ausrichtung unseres Handelns an den Maßstäben von Ehrlichkeit, Vertraulichkeit und Integrität (betrifft auch den Schutz der Privatsphäre von Unterstützern und Unterstützten und Fragen des Datenschutzes)

Ich erwarte von den auf der Plattform genannten Initiativen, dass sie ihr eigenes Handeln nach den genannten Grundsätzen (Punkt 6 ausgenommen) ausrichten bzw. nicht gegen diese verstoßen.

Die Ziele von "Wir für Braunschweig"

Das Ziel meiner Arbeit und meiner Plattform ist es, alle Initiativen (auch Vereine, Verbände, (Selbsthilfe-)Gruppen, Beratungsstellen, freie Initiativen), die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das soziale und kulturelle Leben in Braunschweig – zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger – zu fördern, in ihrer Arbeit mit zu unterstützen.

In Braunschweig lebt eine große Zahl engagierter Bürgerinnen und Bürger, die abseits aller Unterschiede in Alter, sozialer Herkunft und Weltanschauung ein Ziel eint: Ein soziales, ökologisches und damit lebenswertes Braunschweig aufzubauen und zu bewahren.

Viele Initiativen bleiben jedoch – trotz ihrer wertvollen positiven Arbeit für das Gemeinwesen und die Lebensqualität in dieser Stadt – weitestgehend unbekannt.

Meine Website soll dazu dienen, die Vielzahl an Initiativen und ihre jeweilige Arbeit vorzustellen, Kontaktmöglichkeiten zu eröffnen und für die Unterstützung und Förderung dieser Initiativen zu werben.

Dabei sehe ich mich als Mittler zwischen Unterstützung suchenden und Unterstützung anbietenden Personen sowie als Förderer aller Bürgerinnen und Bürger, die sich dem sozialen und ökologischen Fortschritt der Gesellschaft verpflichtet fühlen. Außerdem möchte ich auf die unterschiedlichen Spendenmöglichkeiten, die die Form von Zeitspenden (ehrenamtliche Hilfe), Sachspenden oder Geldspenden annehmen können, aufmerksam machen.

Da nicht jede Organisation über das nötige finanzielle und zeitliche Kapital verfügt, eine eigene Website zu betreiben, stelle ich meine Website auch bewusst als kostenfreie Plattform für kleinere Initiativen zur Verfügung, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, “die Welt im Kleinen zu verbessern“.

Alle auf meiner Plattform aufgeführten Initiativen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation, niemand wird bevorzugt behandelt. Jede Initiative, gegen die keine mir bekannten Vorbehalte bestehen, kann sich auf meiner Website eintragen lassen, um für sich und ihre Arbeit zu werben. Dennoch behalte ich mir vor, Initiativen, die gegen meine unterhalb aufgeführten Grundsätze verstoßen und/oder gegen die mir negative Informationen vorliegen, auch abzulehnen oder deren Listung bei späterem Auftreten dieser Informationen aufzuheben.

Da ich es nicht leisten kann, die Qualität der einzelnen Initiativen zu bewerten, überlasse ich es den Spenderinnen und Spendern (auch freiwilligen/ ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern) an welchen Kriterien (Spendensiegel, Selbstauskunft der Initiativen, Richtlinien der Initiativen) sie sich orientieren, wenn sie die auf meiner Plattform aufgeführten Initiativen unterstützen möchten. Sollten Ihnen negative Informationen/ Kritikpunkte über vertretene Initiativen bekannt sein oder werden, bin ich über eine Nachricht dankbar.

Wenn Sie den Initiativen Spenden zukommen lassen möchten, bitte ich darum, dies direkt zu tun, sprich die Spenden den Initiativen direkt zukommen zu lassen. Alle hierzu nötigen Informationen (u.a. Kontaktadresse der Initiativen) befinden sich auf meiner Website.

Mittwoch, 11 Februar 2015 16:08 geschrieben von
Geldspende

Geldspende

Geldspende

Ohne finanzielle Unterstützung könnte das Engagement vieler Initiativen nicht so erfolgreich sein. Geldspenden helfen laufende Betriebskosten zu decken, für weitere Unterstützung für die Arbeit der Initiative zu werben, und um Aktionen zur Umsetzung der Ziele der Initiative durchzuführen. Geldspenden können einmalig oder aber regelmäßig erfolgen.

Mehr zum Thema Geldspende

Initiativen finanziell unterstützen

Geldspende

Ohne finanzielle Unterstützung könnte das Engagement vieler Initiativen nicht so erfolgreich sein. Geldspenden helfen laufende Betriebskosten (z.B. für Miet-, Strom- und Benzinkosten, Verwaltungskosten etc.) zu decken, für weitere Unterstützung für die Arbeit der Initiative zu werben (z.B. durch Druck und Bereitstellung von Informationsmaterial) und Aktionen zur Umsetzung der Ziele der Initiative durchzuführen (z.B. Kauf von Spielzeug für schwerkranke oder sozial benachteiligte Kinder).

Geldspenden können projektunabhängig sein – die Initiative, die die Spende erhält, kann frei über deren Verwendung entscheiden – oder projektbezogen/ zweckgebunden – die Initiative, die die Spende erhält, setzt es konkret für ein bestimmtes Projekt ein.

Geldspenden können außerdem einmalig sein oder aber regelmäßig und dauerhaft erfolgen und so die Arbeit eines Vereins langfristig aufrecht-erhalten helfen, ebenso wie dies Mitgliedschaftsbeiträge ermöglichen.

Fördermitgliedschaften in Vereinen, bei denen das Mitglied einen höheren Beitrag als den regulären Mitgliedsbeitrag entrichtet, sind eine Möglichkeit, einen Verein besonders zu fördern. Fördernde Mitglieder sind solche natürliche oder juristische Personen, die die Ziele des Vereins durch finanzielle Zuwendungen unterstützen wollen, ohne die Position eines ordentlichen Mitgliedes wahrnehmen zu wollen oder zu können. Fördernde Mitglieder haben kein Recht zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung.

Geldspenden an als gemeinnützig anerkannte Organisationen können vom Spender von der Steuer abgesetzt werden. Spender sollten sich daher von der Organisation, der sie Geld gespendet haben, eine Spendenquittung ausstellen lassen. Bei einer Spende bis 200 Euro genügt die Vorlage des Kontoauszugs beim Finanzamt.

Eine Frage, die vielen Spenderinnen und Spendern – insbesondere Erstspenderinnen und -spendern – wichtig ist, ist die Frage, ob ihre Spende tatsächlich dem Zweck zugute kommt, für den die Spende gedacht ist und ob die Organisation, die die Spende entgegennimmt, zuverlässig und verantwortungsvoll mit der Spende umgeht. Spenderinnen und Spender sollten sich aus diesem Grund an bestimmte Regeln halten, um sicherzugehen, dass ihre Spende seriösen Organisationen und dem beabsichtigten Zweck zugute kommt. Hilfreich hierbei sind Spenden-Siegel, die seriösen Organisationen nach Prüfung verliehen werden sowie gegebenenfalls eine Spenderberatung (weitere Informationen unter "Tipps & Links").

Von einigen Hilfsorganisationen werden internationale Kinder- und Projekt-Patenschaften angeboten. Dabei übernimmt ein Pate z.B. die Kosten für die Unterbringung, Versorgung und Ausbildung eines Kindes oder unterstützt ein bestimmtes Projekt finanziell (weitere Informationen unter "Tipps & Links"). Auch von ansässigen Stiftungen und Vereinen werden (lokale) Patenschaften angeboten. So bietet zum Beispiel die Bürgerstiftung Lese- und Sprachpatenschaften oder der Kinderschutz-bund Familienpatenschaften an.

Auch Tier-Patenschaften sind möglich. Dabei werden die Kosten für die Unterbringung, Nahrung und medizinische Versorgung (Impfungen etc.) eines Tieres oder mehrerer Tiere ganz oder in Teilen von einem Paten übernommen (weitere Informationen unter "Tipps & Links").

Neben (Finanz-)Patenschaften sind Stiftungen, in denen Bürgerinnen und Bürger ihr privates Vermögen anlegen, um die der Stiftung zugrunde liegenden Ziele zu verwirklichen, eine weitere sinnvolle Möglichkeit für Spenderinnen und Spender. Stiftungen helfen dabei, diverse Angebote im sozialen, kulturellen, ökologischen und wissenschaftlichen Bereich zu ermöglichen und aufrechtzuerhalten.

Vorteile für Geldspender/-innen:

  • Privater Beitrag zu einem funktionierenden Gemeinwesen

Die Initiativen (zumeist gemeinnützige Vereine) verfolgen wichtige gesellschaftliche Ziele (u.a. Armutsbekämpfung, Umweltschutz, Frieden) und übernehmen mitunter Aufgaben, die der Staat nicht (mehr) übernehmen kann oder will. Mit ihrer finanziellen Unterstützung sorgen Spenderinnen und Spender dafür, dass Initiativen ihre wichtigen Ziele verwirklichen können und tragen so zu einem funktionierenden Gemeinwesen und gesellschaftlichem Fortschritt bei.

  • Freie Entscheidung über Umfang der Spende

Der Spenderin/ dem Spender steht es vollkommen frei, über die Höhe der Spende zu entscheiden. Zudem kann die Spenderin/ der Spender frei darüber entscheiden, ob die Spende einmalig (und ggf. zweckgebunden für ein bestimmtes Projekt) sein soll oder aber regelmäßig und auf Dauer erfolgen soll.

  • Sinnvoller Geldeinsatz

Das gespendete Geld liegt nicht “nutzlos“ auf irgendwelchen privaten Konten oder wird für ausschließlich die Besitzerin/ den Besitzer erfreuende Güter ausgegeben, sondern hilft bei der Verwirklichung gesellschaftlich erstrebenswerter Ziele.

  • Dankbare Herzen

Spenderinnen und Spender erhalten Dankbarkeit und Anerkennung von all jenen Personen, denen sie mit ihrer Spende helfen. Die Freude, die die Spende auslöst, ist eine geteilte Freude, für die Spenderinnen und Spender wie für die Empfängerinnen und Empfänger der Spende.

Stiftungen Braunschweig

In Braunschweig sind zahlreiche Stiftungen in unterschiedlichsten Bereichen aktiv. Es sind u.a.:

1) Bürgerstiftung Braunschweig

logo buergerstiftung

„Die Stiftung hat die Zwecke, a) Bildung und Erziehung, b) Jugendhilfe und Altenhilfe, c) Kunst, Kultur und Denkmalschutz, d) Wissenschaft und Forschung, e) Umweltschutz und Naturschutz, f) Heimatpflege und Völkerverständigung, g) Sport und Gesundheit, zum Wohl der in der Stadt Braunschweig lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln.

Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb der Stadt Braunschweig, insbesondere in den an die Stadt Braunschweig angrenzenden Landkreisen und Städten, gefördert werden.

Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch

a) die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten, b) die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von § 58 Nr. 2 AO, die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen, c) die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen, die ebenfalls diese Zwecke verfolgen, d) die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw. öffentlicher Veranstaltungen, um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern, e) die Vergabe von Stipendien, Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort- und Ausbildung, insbesondere von Jugendlichen auf den Gebieten der Stiftungszwecke.“ (Auszug aus Satzung)

Zur Satzung in Gesamtlänge

Zur Website

 

2) Die Braunschweigische Stiftung

fremdes Logo

„Der Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur; Wissenschaft, Forschung und Wissenschaftstransfer; Sport und von deren Einrichtungen; Bildung und Erziehung sowie des bürgerschaftlichen Engagements im Geschäftsgebiet der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK) und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (ÖFFENTLICHE). Die Stiftung ist demnach ausschließlich in den heute im Bundesland Niedersachsen gelegenen Teilen des alten Landes Braunschweig tätig.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

Förderung von Projekten auf dem Gebiet der Musik und der bildenden Künste, Förderung kultureller Projekte einschließlich der Sicherung wertvoller Kulturgüter, im Ausnahmefall durch anteiligen oder Gesamterwerb, Förderung von Projekten auf dem Gebiet des Amateur- und Breitensports, Förderung wissenschaftlicher Tätigkeiten und Veranstaltungen sowie von Forschungsprojekten und der Veröffentlichung und Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse und des Wissenschaftstransfers, Förderung von Projekten im Bereich Bildung und Erziehung, auch und gerade in den Schnittstellenbereichen zu Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie Sport, Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, im Wesentlichen über Projekte zur Stärkung des regionalen Stiftungswesens, Förderung der Braunschweigischen Identität.“ (Auszug aus Satzung)

Zur Satzung in Gesamtlänge

Zur Website

 

3) Lebenshilfe-Stiftung Braunschweig

logo lebenshilfestiftung

„Zweck der Stiftung ist die Förderung des Wohlfahrtswesens durch Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen, die eine wirksame Hilfe für behinderte Menschen, deren Eltern und Angehörige darstellen.
 
Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch:
 
die Förderung von Leistungen, die behinderte Menschen unmittelbar betreffen; die Schaffung und Erhaltung von Wohnraum für behinderte Menschen, damit diese in ihrem jeweiligen Lebensbereich, integriert in die örtliche Gemein¬schaft, lebenslang leben können; die Beschaffung und Bereitstellung von Mitteln für den Lebenshilfe Braunschweig e. V. und die Lebenshilfe Braunschweig gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung zur Verwirklichung des in Absatz 1 genannten Zwecks; Maßnahmen zur Unterstützung, Bildung, Beratung, Betreuung, Unterbringung und Erholung von behinderten Menschen.“ (Auszug aus Satzung)

Zur Satzung in Gesamtlänge

Zur Website

 

4) Volksbank BraWo Stiftung

logo volksbank brawo stiftung

„Zweck der Stiftung ist die Förderung sozialer, gemeinnütziger, wissenschaftlicher und kultureller Zwecke in dem Geschäftsbereich der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg bzw. einer eventuellen Rechtsnachfolgerin. Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb dieses Geschäftsgebietes, insbesondere in den an diesen Bereich angrenzenden Landkreisen und Städten gefördert werden.

Im Einzelnen verfolgt die Stiftung folgende Zwecke: Die Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, Sport, Kunst, Kultur und Denkmalschutz, Wissenschaft und Forschung, Umweltschutz und Naturschutz, Heimatpflege und Völkerverständigung.

Die Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch:

direkte finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Personen im Sinne des § 53 AO; Unterstützung und Errichtung von Einrichtungen nach Maßgabe des § 58 Ziff. 2 AO, die die vorgenannten Aufgaben fördern und verfolgen; Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen, die ebenfalls diese Zwecke verfolgen; Vergabe von Stipendien im Bereich Wissenschaft und Forschung, Beihilfen o.ä. Zuwendungen; Stiftung von zweckgebundenen Förderpreisen; Schaffung und Unterstützung kultureller Einrichtungen und Projekte; Durchführung/Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben.

Die Zwecke können sowohl durch operative als auch fördernde Projektarbeit verwirklicht werden.“ (Auszug aus Satzung)

Zur Satzung in Gesamtlänge

Zur Website

 

5) Eintracht Braunschweig Stiftung

"Zweck der Stiftung ist die Förderung von Gesundheit; Jugend- und Altenhilfe; Erziehung und Bildung; Toleranz und Völkerverständigung sowie Sport im Braunschweiger Land. In nachhaltig überzeugend begründeten Ausnahmefällen fördert die Stiftung auch im Ausland.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

a) die Initiierung und Förderung von Projekten, die sich dafür einsetzen, soziale Problemstellungen im Braunschweiger Land zu lösen, um somit die Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche nachhaltig zu verbessern, b) die Initiierung und Förderung von Projekten, die (politische) Bildung vermitteln – gerade an ungewöhnlichen Lernorten wie dem Fußball-Stadion, c) die Initiierung und Förderung von Projekten, die über die Verknüpfung der Zwecke Sport und Gesundheit nachhaltige Impulse setzen, d) die Initiierung und Förderung von Projekten, die im Sinne des im Jahr 2014 gestarteten „Aktionsjahres für Toleranz, Vielfalt und Respekt“ dauerhafte Impulse für Integrationsarbeit und Völkerverständigung setzen, e) die Initiierung und Förderung von Projekten im Sinne des Stiftungszweckes, die sich nachhaltig dem Thema Inklusion widmen, f) die Initiierung und Förderung von Projekten, die aktiv Präventionsarbeit leisten und somit Kindern und Jugendlichen ermöglichen, frühzeitig persönliche Kompetenzen zu entwickeln und das eigene Selbstbewusstsein zu stärken, g) die Initiierung und Förderung von Projekten, in deren Verlauf alte Menschen die Möglichkeit erhalten, am Leben der Gemeinschaft teilzunehmen.

(3) Zweck der Stiftung ist weiterhin die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke aufdem Gebiet des Braunschweiger Landes im Sinne von § 52, Absatz 2, Ziffer 25, AO." (Auszug aus Satzung)

Zur Satzung in Gesamtlänge

Zur Website

 

6) Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig

 Logo SKIBS

„Die „Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig“ wurde in 2008 von der Volkswagen Financial Services AG gegründet, um am Unternehmensstandort einen Beitrag zur Unterstützung notleidender Familien zu leisten. Sie arbeitet eng mit Kitas und Schulen in Braunschweig zusammen, wo benachteiligte Kinder zu Hause sind. So individuell Kinder sind, so vielfältig sind die langfristig angelegten Projekte mit den Schwerpunkten Ernährung, Musik, Bewegung und Bildung. Im Fokus steht, Anreize zu schaffen, damit Kinder ihre eigenen Stärken entdecken und Perspektiven entwickeln können.“

Zum Stiftungskonzept

Zur Website

 

7) Tierschutz-Stiftung Wolfgang Bösche

logo tierschutzstiftung

„Die Tierschutz-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale und weltweite Tierschutzprojekte zu unterstützen, wobei auch Projekte aus den Bereichen „Natur- und Umweltschutz” gleichermaßen in Betracht gezogen werden.“ (Website-Auszug)

Zur Website

 

Ein Stiftungsverzeichnis, das alle rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Braunschweig - unter Angabe von Zwecken/ Zielen der Stiftung und Ansprechpartner - enthält, ist auf der Website des Amts für regionale Landesentwicklung Braunschweig abrufbar.

Zur Website

 

Die folgenden Organisationen bieten diverse Unterstützungs- und Beratungsangebote im Bereich des Stiftungswesens an:

1) EngagementZentrum

logo EngagementZentrum

Das seit Anfang 2015 bestehende EngagementZentrum bietet Stiftungswilligen kostenlose Informationen, Kontakte und hilfreiche Strukturen an. Stiftern, Förderern und Erblassern wird Beratung und Service zu den Themen Gründung, Entwicklung, Fundraising, Management, Strategie- und Leitbildentwicklung angeboten. Im Verbund mit der Haus des Stiftens gGmbH in München können Stiftungen zudem eine standardisierte Basisverwaltung zu Konditionen erhalten, die sich auch kleine Organisationen leisten können. Sie umfasst alle grundlegenden Aufgaben (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschluss, Spendenverwaltung) und wird weitestgehend online abgewickelt – seriös, sicher, professionell und günstig.

Alle Informationen zu den Angeboten des EngagementsZentrums finden Sie hier

 

2) Bürgerstiftung Braunschweig

logo buergerstiftung

Die Bürgerstiftung Braunschweig bietet als Dienstleistungsangebot eine Stiftungsverwaltung an.

Alle Informationen zu den Leistungen der Bürgerstiftung Braunschweig als Stiftungsverwalter finden Sie hier

 

3) Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Das seit 2005 bestehende Haus der Braunschweigischen Stiftungen, das sich als „regionales Kompetenz- und Informationszentrum rund um die Themen Stiftungen und Bürgerschaftliches Engagement im Braunschweiger Land“ versteht, dient unter anderem den folgenden Zielen: Beratung und Begleitung potenzieller Stifterinnen und Stifter sowie Betreuung von Stiftern und bestehenden Stiftungen.

Alle Informationen zu Zielsetzung und Angeboten des Haus(es) der Braunschweigischen Stiftungen finden Sie hier

Dienstag, 03 Februar 2015 17:49 geschrieben von
Mittwoch, 04 Februar 2015 09:26 geschrieben von

Impressum

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheber-rechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellen: Dieser Disclaimer wurde mit dem von eRecht24 bereitgestellten Impressum-Generator erzeugt.

Mittwoch, 04 Februar 2015 12:27 geschrieben von

Impressum-Kontaktangaben

Angaben gemäß § 5 TMG:
Wir für Braunschweig
Madamenweg 107
38118 Braunschweig

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertreten durch:
Matthias Marx
Madamenweg 107
38118 Braunschweig

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich für journalistisch- 
redaktionelle Inhalte | sd. § 55 II RStV:

Matthias Marx
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konzeption, Design & Umsetzung:
Dotgrid Design Logo
Dotgrid Design
www.dotgrid.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quellenangaben für die verwendeten
Bilder und Grafiken:

Schloss Braunschweig beleuchtet
© Blickfang - Fotolia.com

Kitchen Serving Food In Homeless Shelter
© Monkey Business - Fotolia.com

Burgplatz Panorama Braunschweig
© Blickfang - Fotolia.com

Hands joined in unity
© Edyta Pawlowska | Dreamstime.com

Volunteer group with clothing donation
© Mauricio Jordan De Souza Coelho | Dreamstime.com

Demonstration in Athens
© Petr Zamecnik | Dreamstime.com

Family Gardening Together In Community Garden
© Photographerlondon | Dreamstime.com

Crowd Clapping At Rally
© Photographerlondon | Dreamstime.com

 

Dienstag, 03 Februar 2015 17:47 geschrieben von

Kontakt

Wir für Braunschweig

[Private Non-Profit-Initiative]

Matthias Marx

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 04 Februar 2015 12:44 geschrieben von

Kontaktseite

Wir für Braunschweig
(Private Non-Profit-Initiative)
Ansprechpartner: Matthias Marx 

Web:   www.wir-fuer-braunschweig.org 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Linksammlung

Beratungsstellen/ Hilfsangebote der Stadt Braunschweig

„Das Braunschweiger Hilfeportal “Braunschweig Hilft“ gibt einen Überblick über die Anbieter von Präventions-, Beratungs- und anderen Hilfsangeboten.“

http://www.braunschweig-hilft.de/

„Mit dem Soziallotsen Braunschweig erhalten Sie schnell und unkompliziert Informationen über das vielfältige Hilfs- und Unterstützungsangebot für Familien mit geringem Einkommen in Braunschweig und Umgebung.

Das Portal unterstützt Sie Schritt für Schritt bei Ihrer Suche: Vom Betreuungsangebot für Senioren über Beratungsstellen zu verschiedenen Themenbereichen bis hin zur Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen – hier finden Sie garantiert die passenden Vorschläge.“

http://www.soziallotse-braunschweig.de/

 

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule zwischen 6 und 24 Monaten für das Allgemeinwohl zu engagieren. Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, können Bundesfreiwilligendienst machen: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle. Die Regeldauer sind 12 Monate. Man kann den Dienst aber auch auf 6 Monate verkürzen oder auf 18 Monate verlängern, maximal möglich sind 24 Monate Dienstdauer. Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mehr als 20 Stunden pro Woche) tätig werden. Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Soziales (Kinder- und Jugendhilfe, Jugendarbeit, Wohlfahrts-, Gesundheits- und Altenpflege, Behindertenhilfe), Umwelt- und Naturschutz, Sport, Integration, Kultur- und Denkmalpflege, Bildung, Zivil- und Katastrophenschutz.

Informationen zum Bundesfreiwilligendienst inklusive der Angabe möglicher Einsatzstellen, auch in Braunschweig, unter:

http://www.bundesfreiwilligendienst.de/

 

Charity-Kauf/ Social Shopping

Käufer können bei Online-Käufen im Internet ein von ihnen ausgewähltes Spendenprojekt gemeinnütziger Einrichtungen oder die gemeinnützige Einrichtung (zumeist Vereine) selbst unterstützen. Zu den bekanntesten Plattformen über die diese Form der Unterstützung möglich ist zählen "Boost", “Gooding“ und “Bildungsspender“.

Das Vorgehen ist identisch: Der Unterstützer besucht vor seinem Online-Einkauf die Website "boost.de", “Gooding.de“ oder “Bildungsspender.de“. Hier wählt der Unterstützer die Organisation/ den Verein, die/ den er unterstützen möchte und einen der Online-Shops aus und kauft wie immer ein. Laut Betreiber ("Boost", Gooding“ und “Bildungsspender“) wird vom Einkaufswert von den Shops eine Prämie/ eine Grundprovision an sie abgeführt. Boost verspricht: „Kaufst du über boost bei einem Partnershop ein, verdient boost eine Provision (Ø 6%). 90% davon kannst du spenden.“ Mehrere hundert Shops zahlen bei Einkauf diese Vergütung. Voraussetzung dafür ist, dass man sich über die Website "Boost", “Gooding“ oder “Bildungsspender“ zum Shop leiten lässt. Gemeinnützige Einrichtungen können sich bzw. ihre Spendenprojekte kostenfrei anmelden. Für Käufer entstehen keine Mehrkosten.

https://www.boost-project.com/de

https://www.gooding.de/

https://www.bildungsspender.de/

In der Region kann man zum Beispiel die Eintracht Braunschweig Stiftung durch Einkäufe in Partnershops unterstützen. „Du gehst wie gewohnt online einkaufen, nur diesmal kaufst Du anonym über WIRFÜR.de ein. Dabei entstehen für Dich keinerlei Extrakosten. Du hast die Wahl aus einer Vielzahl von Shops. Das Beste ist: Es entstehen keinerlei Extrakosten für dich bei deinem Einkauf. Für jeden Einkauf von Dir zahlen die Partnershops eine Dankesprämie (durchschnittlich 6% Deines Einkaufswertes). Die gesamte Dankesprämie (abzüglich der Aufwendungen für administrative, begleitende und unterstützende Aktivitäten in Höhe von 15%) geht an die Eintracht Braunschweig Stiftung.“ (Quelle: WIRFÜR.de)

http://www.wirfuer-eintracht.com/

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) stellt wertvolle Hinweise bereit, worauf bei der Nutzung dieser Social Shopping-Plattformen zu achten ist.

http://www.dzi.de/

Ein hilfreicher Artikel zum Thema "Charity-Kauf" wurde unter dem Titel "Bei Onlinekauf Spende! Ein Überblick über die Einkaufsplattformen für den guten Zweck." im Fundraiser Magazin (Ausgabe 01/2015) veröffentlicht. online kostenlos abrufbar unter: http://www.fundraiser-magazin.de/files/archiv/pdf/fundraiser_45_2015-01.pdf

 

Crowdfunding

Mit Crowdfunding lassen sich unter anderem Projekte von Non-Profit-Organisationen finanzieren. Dabei reicht das, was über das Crowdfunding finanziert werden kann, vom Kauf von Ausrüstungsgegenständen für Sportvereine, über Fahrzeuge oder Einrichtungsgegenstände bis hin zur Finanzierung von Veranstaltungen, Ausbildungskosten oder Patenschaftsprojekten. Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl an Menschen ("Crowd" - "Menge (an Menschen)", oft als "Schwarm" bezeichnet) ein Projekt finanziell unterstützen kann.

Es kann als ein Weg innerhalb einer größeren Fundraising-Strategie - auch gezielt zu PR-Zwecken und zur Gewinnung weiterer Unterstützer/-innen und Mitglieder - genutzt werden. Crowdfunding-Projekte werden immer häufiger und fast ausschließlich über das Internet organisiert und Spenden für die vorgestellten Projekte über entsprechende Plattformen eingeworben. Zumeist gibt es eine klar definierte Mindestsumme, die in einem festlegten Zeitraum erreicht werden muss, damit das Crowdfunding erfolgreich ist und das Projekt realisiert werden kann.

Es wird zwischen verschiedenen Crowdfunding-Modellen unterschieden, wobei das "Reward-Based-Crowdfunding" als das klassische und - zumindest im Non-Profit-Bereich - am häufigsten genutzte Modell gilt. Dabei erhalten die finanziellen Unterstützer/-innen - je nach Umfang ihrer Spende - ein unterschiedlich ausgestaltetes (ideelles) "Dankeschön", wie z.B. eine eigens gestaltete Postkarte oder eine Einladung zu einer Veranstaltung. Je nach Plattform werden unterschiedlich hohe Minimal- und Maximal-Summen für ein Crowdfunding-Projekt festgelegt und Gebühren für die Nutzung der Plattform erhoben. Bei der überwiegenden Zahl der Plattformen müssen sich die spendensammelnden Organisationen nach dem "Alles-oder-nichts-Prinzip" richten. Das bedeutet, dass die eingesammelte Summe nur ausgezahlt wird, wenn die bei Start des Projekts festgelegte (Mindest-)Summe auch erreicht wurde. Ansonsten ehalten die Spenderinnen und Spender ihr Geld zurück.

Das Crowdfunding-Informationsportal “crowdfunding.de“ informiert über Grundlagen des Crowdfunding, über die Vielzahl an bereits existierenden Crowdfunding-Plattformen (unterschieden nach Crowdfunding-Form und nach regionalen, nationalen und internationalen Plattformen) und Crowdinvestment-Projekten, gibt hilfreiche Tipps für das eigene Crowdfunding-Projekt und ermöglicht eine individuelle Plattform-Suche, um die passende Plattform für das eigene Projekt zu finden.

http://www.crowdfunding.de/

Für gemeinnützige Non-Profit-Organisationen der Region, die über Crowdfunding eigene Projekte finanzieren wollen, empfiehlt sich die Nutzung der “Gemeinsam für Gemeinwohl“-Crowdfunding-Plattform des EngagementZentrums. Zu den besonderen Vorzügen dieser Plattform gehört, dass das Einstellen und die Abwicklung von Projekten – anders als bei vielen anderen, auch bekannteren Crowdfunding-Plattformen – vollkommen kostenlos ist und die Beratung der Projektträger nicht ausschließlich über Telefon und Email-Austausch ablaufen muss, sondern auch im Rahmen eines persönlichen Treffens geschehen kann.

Hier finden Sie die Antworten des EngagementZentrums zu allen wichtigen Fragen rund ums Thema “Crowdfunding“

Hier gelangen Sie zur “Gemeinsam für Gemeinwohl“-Plattform

Das Crowdfunding-Portal "Better Place", auf dem in Deutschland und Österreich als gemeinnützig anerkannte Organisationen Spenden sammeln können, empfiehlt Privatpersonen/ privaten Initiativen, die ein Crowdfunding-Projekt durchführen möchten, die Nutzung seiner Kooperationspartner "Leetchi" und "Startnext, nachdem es bis September 2016 selbst diese Möglichkeit anbot.

In regelmäßigen Abständen bieten das "BürgerKolleg Braunschweig" und das EngagementZentrum Seminare zum Thema Crowdfunding oder Fundraising (mit Crowdfunding als einem möglichen Fundraising-Kanal) an. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zu den kommenden Terminen unter:

http://www.buergerkolleg-braunschweig.de/

https://www.engagementzentrum.de/aktuelles/kommende-termine/

Zu empfehlenswerten Publikationen zum Thema “Crowdfunding“ gehören: “Sixt, Elfriede: Schwarmökonomie und Crowdfunding. Wiesbaden: Springer Gabler 2014.“, “Sterblich, Ulrike et al.: Das Crowdfunding-Handbuch. orange-press-Verlag 2015.“, Fundraiser Magazin Ausgabe 01/2015 mit Titel “Crowdfunding: Einfach Füße hochlegen und auf Geld warten?“. online kostenlos abrufbar unter: http://www.fundraiser-magazin.de/files/archiv/pdf/fundraiser_45_2015-01.pdf, “Sixt, Elfriede et al. (German Crowdfunding Network): Crowdfunding und Steuern. 2014.“ online kostenlos abrufbar unter: https://www.fundernation.eu/20141112-Crowdfunding-Steuern-Webversion.pdf

Hinweis: die beiden erstgenannten Bücher sind in der Öffentlichen Bücherei Braunschweig entleihbar; ein Überblick über weitere Crowdfunding-Publikationen befindet sich unter:

http://www.crowdfunding.de/literatur/

 

Datenschutz

Ab dem 25.05. sind für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen neue Datenschutzregelungen zu beachten, die speziell für Organisationen, die keine oder nur eine unzureichende Dokumentation über ihre Verfahren zur Verarbeitung personenbezogener Daten führen, rechtliche Probleme mit sich bringen können. Drastische Bußgeld-Androhungen von mehreren Millionen Euro stehen dabei im Raum.

Wer sich über die neuen Regelungen und deren Umsetzung informieren möchte, kann auf eine Checkliste für die Umstellung auf die Datenschutzgrundverordnung des Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen zurückgreifen.

Sie soll Vereinen helfen, die neuen Regelungen einzuhalten. Die Checkliste ist neben zahlreichen weiteren Informationsmaterialien kostenfrei abrufbar unter: https://www.lfd.niedersachsen.de/themen/vereine/datenschutz-im-verein-56043.html

Ebenfalls zu empfehlen ist die Informationsplattform der Stiftung Datenschutz, die zahlreiche Broschüren und Praxishilfen - häufig mit direktem Bezug zur Vereinsarbeit - enthält: https://www.stiftungdatenschutz.org/dsgvo-info/

Mit Hilfe von Info-Veranstaltungen zum Thema „Datenschutz“ im August und September möchte das EngagementZentrum den gemeinnützigen Organisationen der Region helfen, die bisherigen datenschutzrechtlichen Verfahren optimal an die neuen Regelungen anzupassen.

Die Teilnehmer sollen anhand konkreter Fallbeispiele u.a. Antworten auf die folgenden Fragen erhalten: Welche im Mai in Kraft getretenen rechtlichen Änderungen betreffen die Arbeit des Vereins oder der Stiftung im Bereich Datenschutz? Welche praktischen Schritte und Maßnahmen sollten Sie in Ihrem Verein oder Ihrer Stiftung ergriffen haben bzw. noch ergreifen?

Die Termine und Veranstaltungsorte finden Sie in Kürze unter: https://www.engagementzentrum.de/aktuelles/kommende-termine/

 

Ehrenamt-Ansprechpartner der Stadt

Kontaktinformationen zu den für das Thema Ehrenamt zuständigen städtischen Ansprechpartnern sind auf dem FreiwilligenServer Niedersachsen angegeben. Abrufbar unter:

http://www.freiwilligenserver.de/

 

Ehrenamtlichen-Einsatzstellen, Ehrenamtlichen-Suche, Ehrenamtlichen-Vermittlung

Die FreiwilligenAgentur Braunschweig betreibt auf ihrer Homepage eine eigene Vermittlungsbörse für Initiativen, die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer suchen, inklusive einer Tätigkeitsbeschreibung und einer Kontaktadresse für Personen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten. Zu finden unter:

http://www.freiwilligenagentur-braunschweig.de/

Auch auf der Internetseite von "betterplace" können Non-Profit-Organisationen nach Freiwilligen suchen. Voraussetzung dafür ist, dass der Suchende über ein Nutzerprofil auf der Seite verfügt und Mitglied einer Organisation ist, die ebenfalls auf der Seite registriert ist. Weitere Informationen zum Ablauf befinden sich unter den FAQs. Die Zeitspenden-Suche kann über die folgende Seite angelegt werden:

https://www.betterplace.org/de/discover-volunteering

 

Ehrenamtskarte

Inhaberinnen und Inhaber einer Ehrenamtskarte „können in ganz Niedersachsen eine Reihe von attraktiven Vergünstigen in Anspruch nehmen. Dazu gehören günstigere Eintrittspreise für kulturelle und sportliche Veranstaltungen, ebenso wie für Museen, Schwimmbäder und andere Freizeiteinrichtungen.“ Informationen unter:

http://www.braunschweig.de/leben/soziales/buergerengagement/e-karte

http://www.freiwilligenserver.de/

 

Engagement-Förderung in der Region Braunschweig / Unterstützung von Non-Profit-Organisationen/ Vernetzung gemeinwohlfördernder Akteure

"Das EngagementZentrum arbeitet langfristig und gestaltend an der Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in der Region Braunschweig/Wolfsburg/Gifhorn/Salzgitter/Peine. Es agiert als neutraler und unabhängiger Dienstleister und sucht und nutzt die partnerschaftliche Kooperation. Das EngagementZentrum ist die Anlaufstelle und das Infozentrum in der Region für die Themen Non-Profit, Engagement und Stiften."

http://www.engagementzentrum.de/

 

Fortbildung/ Weiterbildung (kostenlos) für Non-Profit-Organisationen

Das BürgerKolleg Braunschweig ist ein Projekt der Bürgerstiftung Braunschweig in Kooperation mit der Volkshochschule GmbH. Das BürgerKolleg bietet „Weiterbildung für ehrenamtlich aktive Menschen – ob in Vereinen, Initiativen, Gruppen oder auch allein. Angesprochen sind ehrenamtlich und gemeinnützig Engagierte aller Fachrichtungen, Altersstufen und Bildungsniveaus. Auch Menschen, die ein Ehrenamt anstreben oder einen Verein / eine Initiative gründen wollen, sind herzlich willkommen!“ Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos.

Beispiele für Seminarthemen sind: Vereinsrecht – Grundwissen zu Satzung, Steuern und Gemeinnützigkeit; Fundraising: WIe gewinne ich Unterstützung für meinen Verein, mein Projekt oder meine Idee?; Konfliktmanagement – Wie legen wir unsere Konflikte friedlich bei und schaffen ein konstruktives Miteinander?; Gestaltung einer eigenen Vereinshomepage; Projektmanagement – Von der Idee zur Umsetzung; Teamentwicklung und Motivation in der Vereinsarbeit; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

http://www.buergerkolleg-braunschweig.de/

Auch das EngagementZentrum bietet Non-Profit-Organisationen wie Stiftungen, Vereinen und Initiativen regelmäßig Veranstaltungen an, "die sich mit aktuellen Non-Profit-, Stiftungs- und Engagement-Fragen beschäftigen". Dabei geht es neben der Wissensvermittlung - u.a. zu den Themen Fundraising (inklusive Crowdfunding), Projektplanung oder Öffentlichkeitsarbeit  - vor allem auch um den Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren Vernetzung untereinander.

https://www.engagementzentrum.de/aktuelles/kommende-termine/

Zusätzlich richtet auch das Haus der Braunschweigischen Stiftungen zahlreiche Veranstaltungen zu den Themen Gemeinnützigkeitsrecht, Antragstellung, Zuwendungsbestätigung etc. aus.

http://www.das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de/

Das IT-Portal “Stifter-helfen“ bietet die kostenlose Teilnahme an Webinaren (Seminare, die online/ im Internet stattfinden) zu verschiedenen für Non-Profit-Organisationen wichtigen Themen wie Fundraising, Website-Gestaltung, Kommunikation, Recht und Finanzen und viele weitere mehr an.

https://www.stifter-helfen.de/know-how/webinare-non-profits

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Alle notwendigen Informationen zum FÖJ in Niedersachsen inklusive der Angabe möglicher Einsatzstellen:

http://www.nna.niedersachsen.de/foej/

http://www.freiwilligenserver.de/

Alle notwendigen Informationen zum FÖJ allgemein:

http://www.foej.de/

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Alle notwendigen Informationen zum FSJ in Niedersachsen inklusive der Angabe möglicher Einsatzstellen:

http://www.soziales.niedersachsen.de/

http://www.freiwilligenserver.de/

http://www.pro-fsj.de/de/traeger

Alle notwendigen Informationen zum FSJ allgemein:

http://www.pro-fsj.de/

 

Fundraising

Unter "Fundraising" wird ganz allgemein das Gewinnen/ Beschaffen finanzieller Mittel verstanden. Zu den Instrumenten des Fundraising zählen u.a. die Spender/Spenden- und Sponsoren-Gewinnung und auch das sog. Crowdfunding (siehe Eintrag "Crowdfunding").

https://www.engagementzentrum.de/aktuelles/kommende-termine/

Das EngagementZentrum berät Vereine und Stiftungen, die auf der Suche nach Fördermitteln (u.a. Spenden, Zustiftungen) für ihre Organisation oder Projekte sind, außerdem in Einzelgesprächen. Interessierte können direkt mit dem EngagementZentrum aufnehmen und einen Termin vereinbaren.

https://www.engagementzentrum.de/kontakt/

Die Fundraising-Informationsplattform “sozialmarketing.de“ bietet zahlreiche Informationen rund um die Themen “Fundraising“ und “Sozialmarketing“. Besonders wertvoll sind die Hinweise zu der Vielzahl an Fundraising-Instrumenten – von Fundraising-Plattformen bis zu Social Media Widgets (wie z.B. Spendenbutton) - und eine Auflistung möglicher Fundraising-Aus- und Fortbildungswege.

http://sozialmarketing.de/

Im Bereich des Fundraisings existieren eine Vielzahl an Publikationen. Zu den wichtigsten dürfen zählen: “Fabisch, Nicole: Fundraising – Spenden, Sponsoring und mehr. 3. Auflage. Beck-Wirtschaftsberater im dtv 2013.“, “Urselmann, Michael: Fundraising – Professionelle Mittelbeschaffung für steuerbegünstigte Organisationen. Springer Gabler 2014.“, “Crole, Barbara: Profi-Handbuch Fundraising – Direct Mail: Spenden erfolgreich akquirieren, Engagieren 2.0: Online-Fundraising für Non-Profit-Organisationen. 3. Auflage. Walhalla 2016.“, “Fundraising Akademie (Hrsg.): Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Instrumente. 5. Auflage. Springer 2015.“

Hinweis: Die beiden erstgenannten Bücher sind in der Öffentlichen Bücherei Braunschweig ausleihbar, das letztgenannte Buch in der UB Braunschweig als e-book (in elektronischer/ digitaler Form (pdf)) verfügbar.

Die Herausgeber des “ Fundraiser-Magazin - Das Branchenmagazin für Sozialmarketing, Spenden und Stiftungen“, das über alle Themen rund ums Fundraising informiert, bieten einen kostenfreien Zugriff auf alle erschienenen Ausgaben in einem Online-Archiv:

http://www.fundraiser-magazin.de/archiv.html

 

Geldspende

Zahlreiche Vereine und freie Initiativen benötigen für ihre wertvolle, gemeinwohlorientierte Arbeit – neben so genannten Zeitspenden (freiwillige Mithilfe) und Sachspenden – auch finanzielle Unterstützung in Form von Geldspenden. Dabei entscheidet der Spender, ob die Spende projektunabhängig verwendet werden soll, was bedeutet, dass der Verein, der die Spende erhält, frei über deren Verwendung entscheiden darf, oder ob die Spende projektbezogen/ zweckgebunden eingesetzt werden soll, was bedeutet, dass der Verein, der die Spende erhält, es konkret für ein bestimmtes Projekt einsetzen muss. Geldspenden können außerdem einmalig sein oder aber regelmäßig und dauerhaft erfolgen und so die Arbeit eines Vereins langfristig aufrechterhalten helfen, ebenso wie dies Mitgliedschaftsbeiträge ermöglichen.

Die Vorteile, die eine Geldspende für die Spender wie für die Spendenempfänger mit sich bringt sowie Hinweise zum Vorgehen beim Spenden und beratende Organisationen finden Sie auf unserer Seite, unter der Rubrik “Geldspende“ (bitte anklicken).

 

Gemeinnützigkeit/ Steuerbegünstigung

Ein Verein ist nicht per se - durch Eintragung in das Vereinsregister - gemeinnützig bzw. steuerbegünstigt. Die Gemeinnützigkeit - korrekterweise muss von Steuerbegünstigung gesprochen werden -  ist ein rein steuerlicher Tatbestand und wird auf Antrag vom zuständigen Finanzamt geprüft und ggf. bescheinigt.

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen stellt auf ihrer Internetseite ein “Merkblatt zur Gemeinnützigkeit und zum Spendenrecht“ sowie einen “Frage-Antwort-Katalog zum Bereich Gemeinnützigkeit“ bereit. Abrufbar unter:

http://www.ofd.niedersachsen.de/

Der Deutsche Spendenrat e. V. informiert in seinen “Tipps zum richtigen Spendenverhalten“ in Kurzform auch über das Thema Gemeinnützigkeit (Antwort auf Frage: “Was bedeutet Gemeinnützigkeit und was ist ein Freistellungsbescheid?“) .

Informationen zur Gemeinnützigkeit sind auch im “Kurzleitfaden für die Vereinsgründung“ des Bundesverbands Deutscher Vereine und Verbände e. V. enthalten. Abrufbar unter:

http://www.bdvv.de/vereinsgruendung

Außerdem ist ein hilfreicher Artikel zum Thema "Gemeinnützigkeit" im "Fundraiser Magazin" erschienen. Abrufbar unter:

http://www.fundraiser-magazin.de/dossier/gemeinnuetzigkeit-erfolgreich-beantragen.html

 

IT-Spenden/ Software-Spenden/ Software-Kauf (vergünstigt)

"Stifter-helfen.de ist das IT-Portal für Vereine, Stiftungen, gGmbHs und andere gemeinnützige Organisationen in Deutschland. Auf dem Portal vermitteln wir - ausschließlich an Non-Profits - Produktspenden namhafter IT-Unternehmen, Sonderkonditionen und Know-how rundum moderne Technologien, Internet & Co.

Im Bereich Sonderkonditionen finden Sie unter anderem unser Programm "Hardware wie Neu". Hier vermitteln wir seit 2011 generalüberholte Hardware von zwei gemeinnützigen Systemhäusern zum Selbstkostenpreis.

IT-Spenden und Sonderkonditionen können gemeinnützige Organisationen erhalten, indem sie ihre Organisation auf Stifter-helfen.de registrieren und ihre Gemeinnützigkeit - in der Regel durch einen Freistellungsbescheid - nachweisen."

https://www.stifter-helfen.de/

 

Kleiderspende

Es ist darauf hinzuweisen, dass Kleidersammel-Container oftmals von Firmen betrieben werden, die kommerzielle Ziele verfolgen. Das heißt, dass die eingelegte Kleidung nicht für wohltätige Zwecke verwendet und an Bedürftige weitergegeben, sondern unter Umständen weiterverkauft wird. Zu empfehlen ist daher die Abgabe an Stellen, deren Betreiber bekannt sind – wie die bei uns unter der Rubrik "So können Sie helfen", "Sachspende" aufgeführten Stellen. (weitere Informationen zum Thema: http://blog.altkleiderspenden.de/wer-profitiert-von-ihrer-altkleiderspende/)

 

Online-Fundraising

Das EngagementZentrum berät Vereine und Stiftungen, die mit Hilfe von Online-Fundraising (Online-Spendenformular, Online-Spenden-Projekten/ Crowdfunding usw.)   Fördermittel (u.a. Spenden, Zustiftungen) für ihre Organisation oder Projekte einwerben wollen. Interessierte können direkt mit dem EngagementZentrum aufnehmen und einen Termin vereinbaren.

https://www.engagementzentrum.de/kontakt/

Das „Praxishandbuch Online-Fundraising“ der gemeinnützigen Organisation “Betterplace“, das kostenlos über das Internet abgerufen und heruntergeladen werden kann, enthält zahlreiche Informationen zu diesem für Non-Profit-Organisationen wichtigen Thema.

„Das neue Standardwerk: Die Tage der Spendenbüchsen, Spendenbriefe und Straßenfundraiser sind gezählt. Immer mehr Vereine, soziale Initiativen, Projekte und Stiftungen möchten im Internet Spenden sammeln und Unterstützer mobilisieren. In diesem Buch vermitteln viele Praxisbeispiele die Grundlagen für erfolgreiches Online-Fundraising. Von der nutzerfreundlichen Website-Gestaltung über effizientes Social-Media-Management bis hin zur Planung von Fundraising-Kampagnen. Dabei kommen viele gemeinnützige Organisationen selbst zu Wort und teilen ihre Erfahrungen, Tipps und Tricks.“

http://www.fundraising-handbuch.org/

Eine Übersicht über die zahlreichen Tools/ Instrumente im Bereich des Online-Fundraising - von Crowdfunding-, über Spenden-Plattformen, Spendenaktions-Portalen und Shops for Goods bis zu Online-Tools (wie Online-Spendenformulare) ist im Fundraiser Magazin veröffentlicht worden und unter dem folgenden Link abrufbar:

http://www.fundraiser-magazin.de/files/bonusmaterial/2014/Online-Fundraising-Universum_druckbar.pdf

 

Online-Spende/ Online-Projektspendenformular

Gemeinnützige Organisationen können für Spendenprojekte auf der Online-Plattform “betterplace“ eine eigene Projektseite anlegen und um Spenden für ein konkretes Projekt werben. Zur Deckung der Transaktionskosten verbleiben max. 2,5 % der Spende bei "betterplace". Ebenso ist es möglich, das Spenden-Widget auf der eigenen Website oder auf Facebook-Seiten einzubinden.

Der Anbieter verspricht: „Deine eigene Projektseite auf betterplace.org ist Dein Start ins Online Fundraising. So kannst Du Spenden per Kreditkarte, PayPal, paydirekt oder Bankeinzug sammeln.“

https://www.betterplace.org/de/collect-donations/online-fundraising

 

Online-Spende/ Online-Spendenformular (kostenlos)

Gemeinnützige Organisationen können auf Anfrage vom Spendenportal “HelpDirect“ sogenannte “HelpTools“ fürs Online-Fundraising erhalten. Dazu zählt auch ein kostenloses Online-Spendenformular, das in die eigene Website eingebunden werden kann. Zu den Vorteilen des Formulars zählen laut Anbieter u.a.:

„Keine Einrichtungskosten, und keine Gebühren. 100 % der Spende geht an Ihre Organisation.

  • Keine Vertragslaufzeit, jederzeit kündbar
  • Kinderleicht in Ihre eigene Website zu integrieren und in wenigen Minuten einsetzbar.
  • SSL-Datenverschlüsselung vorhanden
  • Alle wichtigen Zahlungsarten verfügbar.“

 

http://www.helpdirect.org/help-tools

 

Online-Spende/ Online-Spendenformular (kostenpflichtig)

Da zahlreiche Anbieter Online-Spendenformulare, die auf der eigenen Website eingebunden werden können, gegen Gebühr erstellen, möchten wir es vermeiden, einzelne Anbieter zu empfehlen.

Eine Übersicht über die Anbieter von Online-Tools (wie Online-Spendenformulare) ist im Fundraiser Magazin veröffentlicht worden und unter dem folgenden Link abrufbar:

http://www.fundraiser-magazin.de/files/bonusmaterial/2014/Online-Fundraising-Universum_druckbar.pdf

Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass gemeinnützige Organisationen über das IT-Portal "Stifter-helfen.de" eine Basic-Variante eines Online-Spendenformulars (des Anbieters "FundraisingBox") vergünstigt erwerben können. Alle notwendigen Informationen sind unter den folgenden Links abrufbar:

https://www.stifter-helfen.de/it-spenden/fundraisingbox/fundraisingbox-spendenformular-payment

https://www.stifter-helfen.de/it-partner/it-partner-auf-einen-blick/fundraisingbox

 

Online-Spendenrechner (kostenlos)

„Manche Spender fürchten, dass von ihrer Geldspende kaum etwas übrig bleibt, nachdem Werbe- und Verwaltungskosten abgezogen wurden. Doch ein Spendeneuro kann oft mehr bewirken, als es auf den ersten Blick scheint. Dies liegt unter anderem an der unterschiedlichen Kaufkraft in den Empfänger-ländern. Spenden lohnt sich (fast immer) - das ist die Botschaft dieses kostenfreien Online-Spendenrechners:“

http://www.spenden-lohnt-sich.de/spendenwert-ermitteln

 

Patenschaften/ Kinder-/ Projekt-Patenschaften/ Tier-Patenschaften

Der Deutsche Spendenrat e. V. informiert in seinen “Tipps zum richtigen Spendenverhalten“ auch über das Thema Patenschaft (Antwort zur Frage: “Was ist eine Patenschaft?“).

http://www.spendenrat.de/spendeninfos/spenden-aber-richtig/tipps-zum-richtigen-spendenverhalten/

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) stellt ebenso Hinweise ("Spenden-Tipps") für Patenschaften bereit.

http://www.dzi.de/wp-content/pdfs_Spendentipps/Patenschaften.pdf

Nicht nur Patenschaften für Kinder oder Jugendliche sind möglich, sondern auch Patenschaften für einzelne Tiere (im Tierheim). Dabei werden die Kosten für Unterbringung, Nahrung und medizinische Versorgung (Impfungen etc.) ganz oder in Teilen von einem Paten übernommen. Bei Interesse ist das örtliche Tierheim zu kontaktieren. Alle notwendigen Informationen finden Sie unter:

http://www.tierschutz-braunschweig.de/tierheim/tiervermittlung/patenschaften.html

 

Preise/ Wettbewerbe/ Auszeichnungen

Zahlreiche Organisationen verleihen mittlerweile Preise für besondere Leistungen in den Bereichen "ehrenamtliches Engagement", "Fundraising" bzw. "Spendenwerbung" und "Stiftungsarbeit". Zu den bekanntesten zählen die folgenden:


1) Deutscher Bürgerpreis

Ziel: Der seit 2003 verliehene Deutsche Bürgerpreis ehrt jährlich herausragendes Engagement von Personen, Vereinen und Unternehmen in den Kategorien „U21″, „Alltagshelden” und „Lebenswerk”. Mit über 2.300 Bewerbungen im Jahr und Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von rund 440.000 Euro ist die Auszeichnung damit Deutschlands größter Ehrenamtspreis. Das Ziel des Deutschen Bürgerpreises ist es, möglichst viele Bereiche des Ehrenamts anzusprechen und die Vielfalt der Freiwilligentätigkeit zu würdigen. Deshalb widmet sich die Ehrung immer einem neuen Schwerpunkt.

Preisverleiher: Die Initiative „für mich. für uns. für alle.“ ist ein Bündnis aus Sparkassen, Bundestagsabgeordneten, Städten, Landkreisen und Gemeinden. Bewerbungszeitraum: März bis Juni.

Website-Adresse: https://www.deutscher-buergerpreis.de/

 

2) Deutscher Engagementpreis

Ziel: „Der seit 2009 verliehene Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für freiwilliges Engagement. „Der Deutsche Engagementpreis würdigt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Gemeinsam stärken wir eine Kultur der Wertschätzung. Engagierte Menschen sollen motiviert werden, sich bei den zahlreichen Preisen um eine Auszeichnung zu bewerben. Bislang noch nicht engagierte Menschen möchte der Deutsche Engagementpreis anregen, sich freiwillig zu engagieren.“

Preisverleiher: Initiator des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Expertinnen und Experten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Das Projekt Deutscher Engagementpreis ist beim Bundesverband Deutscher Stiftungen angesiedelt.

Preisvergabe: Der Preis wird in fünf verschiedenen Kategorien vergeben. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Die bestehenden Engagement- und Bürgerpreise sowie ihre Preisträgerinnen und Preisträger sind automatisch für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Website-Adresse: https://www.deutscher-engagementpreis.de/

 

3) Deutscher Fundraising Preis

Ziel: Mit dem seit 1999 verliehenen Deutschen Fundraising Preis „würdigt der Deutsche Fundraising Verband (...)  besondere Leistungen in der Spendenwerbung.“

Preisverleiher: Deutscher Fundraising Verband

Preisvergabe: Der Preis wird in acht Kategorien vergeben. Eine Bewerbung für den Preis kann durch Eigenbewerbung als auch durch Dritte erfolgen.

Website-Adresse: http://www.fundraising-kongress.de/fundraisingpreis.html

 

4) Deutscher Stifterpreis

Ziel: Der seit 1994 verliehene Deutsche Stifterpreis soll eine „vorbildliche stifterische Einzelleistung“ würdigen. „Der Deutsche Stifterpreis ist eine ideelle Auszeichnung für Menschen, die neue Stiftungen errichtet oder vorbildliche Leistungen in bereits bestehenden Stiftungen erbracht haben.“

Preisverleiher: Bundesverband Deutscher Stiftungen

Website-Adresse: http://www.stiftungen.org/de/verband/auszeichnungen/deutscher-stifterpreis.html

 

5) Gemeinsam-Preis

Ziel: Die seit 2004 verliehene Auszeichnung soll das Ehrenamt in der Region würdigen und stärken.

Preisverleiher: Braunschweiger Zeitung

Preisvergabe: Vergeben wird neben dem 1. bis 3. Preis, ein Sonderpreis der Jury sowie ein Jugendpreis (die Vergabe eines Unternehmerpreises ist geplant). Dotiert sind die Preise mit insgesamt 10.000 Euro (gestiftet u.a. von der VWFS). Die Kandidaten werden von Leserinnen und Lesern vorgeschlagen, die Vorschläge von der Jury gesichtet, die ausgewählten Kandidaten in der Zeitung vorgestellt und die Preisträger per Abstimmung durch die Leserinnen und Leser bestimmt.

Website-Adresse: http://www.bzv-medienhaus.de/engagement/soziales-engagement/gemeinsam-preis.html

 

6) Niedersachsenpreis für Bürgerengagement/ “unbezahlbar und freiwillig“

Ziel: „Ziel des Wettbewerbes ist die Steigerung der Motivation von ehrenamtlich Engagierten und die gesellschaftliche Anerkennung ihres Einsatzes.“

Preisverleiher: Land Niedersachsen in Kooperation mit den Niedersächsischen Sparkassen und den VGH Versicherungen

Preisvergabe: Der inoffizielle Name des seit 2005 verliehenen Preises lautet “unbezahlbar und freiwillig“. „Angesprochen ist die gesamte Bandbreite: das freiwillige Engagement von Einzelpersonen und das gemeinsame Engagement in Vereinen, Institutionen oder Freiwilligengruppen. Es werden zehn Preise für die Bereiche Kultur, Sport, Kirche/religiöse Gemeinschaften, Umwelt und Soziales im Gesamtwert von 30.000 Euro verliehen. Ein zusätzlicher jährlich wechselnder Sonderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert.“

Website-Adresse: http://unbezahlbarundfreiwillig.webseiten.cc/der-niedersachsenpreis/

 

7) Sozialtransferpreis

Ziel: „Mit dem Sozialtransferpreis wird jährlich besonderes gesellschaftliches Engagement von Unternehmerinnen und Unternehmern gewürdigt. Dazu werden Projekte ausgezeichnet, die von Unternehmen gemeinsam mit einer sozialen Organisation durchgeführt werden.“

Preisverleiher: IHK Braunschweig

Preisvergabe: „Der Vorschlag zum Sozialtransferpreis ist gemeinsam vom Unternehmen und der unterstützten sozialen Organisation einzureichen. Beide der am Projekt beteiligten Partner müssen den Sitz im Bezirk der IHK Braunschweig haben.“

Website-Adresse: https://www.braunschweig.ihk.de/geschaeftsfelder/unternehmensfoerderung/sozialtransferpreis.html

 

8) startsocial

Ziel: „startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements“

Preisverleiher: startsocial e.V.

sonstiges: „Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien. Im Mittelpunkt steht nicht die einmalige finanzielle Förderung einzelner Projekte, sondern der systematische Wissenstransfer aus der Wirtschaft und sozialen Organisationen in die soziale Projektarbeit hinein. Verein und Wettbewerb finanzieren sich mehrheitlich über die Mittel von sechs Hauptsponsoren.“

Website-Adresse: https://www.startsocial.de/

 

Sachspende

Zahlreiche Vereine und freie Initiativen können durch Sachspenden in ihrer Arbeit unterstützt werden. Gespendet werden können Kleidung, Möbel und Haushaltswaren für sozial benachteiligte Personen ebenso wie Spielzeug für Kinder, Bücher oder Stoff. Auch Lebensmittel- und Tiernahrungsspenden zählen zur Kategorie Sachspenden.

Die Vorteile, die eine Sachspende für den Spender wie auch für die die Sachspende entgegennehmende Stelle haben kann sowie eine Auflistung von Abgabeorten für Sachspenden in Braunschweig – geordnet nach der Art der Sachspende - finden Sie auf unserer Seite, unter der Rubrik “Sachspende“ (bitte anklicken).

 

Selbsthilfegruppen der Stadt Braunschweig

Im Bereich Selbsthilfe ist die KIBiS - Abkürzung für "Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich" zu empfehlen.

„Die KIBiS berät und informiert Menschen, die von einer Behinderung, chronischen Erkrankung, Suchterkrankung, psychischen oder sozialen Problematik selbst oder als Angehöriger betroffen sind und die den Austausch mit anderen gleichartig Betroffenen suchen. Außerdem können sich Fachleute aus dem gesundheitlichen und psychosozialen Bereich an die KIBiS wenden, um sich über Selbsthilfegruppen zu informieren. Wenn es zu einem Thema noch keine Selbsthilfegruppe in Braunschweig gibt, berät und unterstützt die KIBiS zum Thema Neugründung. Außerdem berät und unterstützt die KIBiS bestehende Selbsthilfegruppen in verschiedenen Bereichen und bietet Fortbildungen an.“ (Homepage-Auszug „braunschweig-hilft.de“)

http://www.selbsthilfe-braunschweig.de/

 

Service Clubs/ Service-Organisationen

In Braunschweig sind verschiedene Service Clubs/ Service-Organisationen tätig, deren gemeinsames Merkmal der Dienst ("service") an der Allgemeinheit ist. Es sind u.a.:

1) Inner Wheel Club Braunschweig

Zur Website des Inner Wheel Club Braunschweig

2) Ladies´ Circle

Zur Website des Ladies´ Circle Distrikt III (Stadt Bestandteil)

3) Lions Club(s) Braunschweig

Zur Übersicht der 7 in Braunschweig vorhandenen Lions Clubs (Distrikt 111 NH - Clubs der Region II)

4) Rotaract Club Braunschweig - Wolfsburg

Zur Website des Rotaract Club Braunschweig - Wolfsburg

5) Rotary Club Braunschweig

Zur Website des Rotary Club Braunschweig

6) Round Table Braunschweig

Zur Website des Round Table RT 21 Braunschweig

7) Zonta Club Braunschweig

Zur Website des Zonta Clubs Braunschweig

 

Social Media-Strategien und -Tipps für NGOs/ Vereine

„Der NGO Leitfaden präsentiert auf mehr als 90 Seiten Tipps, Tools und Checklisten rund um das Thema Internet: Wie arbeite und kommuniziere ich online? Wie kann ich online Menschen für die gute Sache mobilisieren? Wie gehe ich digital-soziale Trends richtig an?“

http://www.ngoleitfaden.org/

 

Spenden/ Spenderberatung/ Spendenhinweise/ Spendenregeln

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen in Berlin vergibt nicht nur das bekannte Spendensiegel („Das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen. Es belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht.“) sondern berät auch Spender im Vorfeld ihrer Spende.

Zur Startseite der Spenderberatung des DZI:

http://www.dzi.de/spenderberatung/

Zu den “Spenden-Tipps“ des DZI:

http://www.dzi.de/spenderberatung/spenden-tipps/

Der Deutsche Spendenrat e.V. ist ein Dachverband spendensammelnder gemeinnütziger Organisationen. Mitglieder des Deutschen Spendenrates e.V. sind private und kirchliche Träger, die sich für Humanitäre Hilfe, Tier-, Arten- und Naturschutz engagieren.

Die Mitglieder unterzeichnen eine Selbstverpflichtungserklärung in der sie sich zu Transparenz verpflichten. Inhalt dieser Erklärung ist u. a. die Vermeidung von Werbung, die gegen die guten Sitten verstößt und der Verkauf von Spendenadressen. Ferner ist festgelegt, dass die gemeinnützigen Mitgliedsorganisationen hohe Qualitätsstandards einzuhalten haben. Unter anderem sind Strukturen, Tätigkeit und Finanzen im Rahmen eines Jahresberichts jährlich und transparent offenzulegen. Verbraucher können sich beim Deutschen Spendenrat Informationen zum richtigen Spendenverhalten einholen. Bei Verstößen gegen die Selbstverpflichtungserklärung empfiehlt der Schiedsausschuss Sanktionen, die bis zum Ausschluss des Mitglieds führen können.

Zur Startseite von Deutscher Spendenrat e. V.:

http://www.spendenrat.de/

Zu den “Goldenen Regeln für Spender“ des Spendenrats:

http://www.spendenrat.de/spendeninfos/spenden-aber-richtig/

Auf der Spendenratgeber-Seite "fairhelfen.de" finden Spendenwillige (auch und vor allem Personen, die Initiativen im Ausland effektiv unterstützen möchten) zahlreiche Informationen und Hinweise, die ihnen bei ihrem Vorhaben hilfreich sein können.

http://www.fairhelfen.de/

Das Analyse- und Beratungshaus PHINEO in Berlin stellt Hinweise bereit, mit deren Hilfe Spender eine eigene Spendenstrategie entwickeln und unseriöse Organisationen erkennen können sollen. Außerdem bietet PHINEO eine ausführliche individuelle Beratung an.

Zu den Hinweisen von PHINEO und den Kontaktdaten für eine Spenderberatung:

http://www.phineo.org/themen/richtig-spenden

Transparency International Deutschland e. V. hat 2010 die Initiative Transparente Zivilgesellschaft ins Leben gerufen. Unterzeichner der Initiative verpflichten sich, zehn Informationen (unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur) auf ihrer Website leicht zugänglich zu veröffentlichen und unterzeichnen die Selbstverpflichtungserklärung. An der Initiative teilnehmen können alle gemeinnützigen Organisationen, unabhängig von ihrer Rechtsform, Größe oder Tätigkeitsbereich.

Zur TI-Initiative:

http://www.transparency.de/Initiative-Transparente-Zivilg.

 

Stiften/ Stiftungsgründung/ Stiftungsrecht

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport stellt neben wichtigen Informationen zum Stiftungsrecht auch relevante Gesetzestexte – wie das Niedersächsische Stiftungsgesetz oder das BGB (in Auszügen) – bereit. Außerdem sind über eine Verlinkung die Stiftungsverzeichnisse des Landes sowie „Beispiele / Muster für Stiftungsgeschäft und -satzung“ in verschiedenen Versionen (je nach Stiftungsform und Stiftungsverwaltung) abrufbar:

http://www.mi.niedersachsen.de/

Auch das Internetportal “stiftungen.org“, das vom Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. betrieben wird, enthält zahlreiche Informationen zu den Themen Stiftungsgründung, Stiftungsrecht und Stiftungsfinanzen:

https://www.stiftungen.org/de/stiftungswissen

 

StifterInnenberatung/ Stiftungsbetreuung/ Stiftungsverwaltung

Das seit Anfang 2015 bestehende EngagementZentrum bietet Stiftungswilligen kostenlose Informationen, Kontakte und hilfreiche Strukturen an. Stiftern, Förderern und Erblassern wird Beratung und Service zu den Themen Gründung, Entwicklung, Fundraising, Management, Strategie- und Leitbildentwicklung angeboten. Im Verbund mit der Haus des Stiftens gGmbH in München können Stiftungen zudem eine standardisierte Basisverwaltung zu Konditionen erhalten, die sich auch kleine Organisationen leisten können. Sie umfasst alle grundlegenden Aufgaben (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschluss, Spendenverwaltung) und wird weitestgehend online abgewickelt – seriös, sicher, professionell und günstig. Alle Informationen zu den Angeboten des EngagementsZentrums finden Sie unter:

http://www.engagementzentrum.de/angebot/

 

Stiftungen/ Stiftungsnachweis/ Stiftungsverzeichnis Braunschweig

In Braunschweig sind zahlreiche Stiftungen in unterschiedlichsten Bereichen aktiv. Eine Übersicht über die in Braunschweig ansässigen rechtsfähigen Stiftungen bürgerlichen Rechts enthält das Stiftungsverzeichnis des Amts für regionale Landesentwicklung Braunschweig. Es ist über diesen Link abrufbar:

http://www.arl-bs.niedersachsen.de/

Die Bürgerstiftung Braunschweig verwaltet außerdem zahlreiche Treuhandstiftungen, die verschiedenste Projekte in der Region Braunschweig fördern. Informationen finden Sie unter:

http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/treuhandstiftungen.html

Mit Hilfe der Online-Stiftungssuche, die auf dem Internet-Portal "stiftungen.org" vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, möglich ist, können auch Stiftungen mit Sitz in Braunschweig - die über eine eigene Internetseite verfügen - gefunden werden. Sie ist über den folgenden Link abrufbar:

https://www.stiftungen.org/verband/was-wir-tun/forschung-daten-und-wissen/stiftungssuche.html

Die Publikation “Verzeichnis Deutscher Stiftungen“ des Bundesverbands Deutscher Stiftungen gilt als das umfangreichste Nachschlagewerk zum deutschen Stiftungswesen."Mit mehr als 26.000 Stiftungsporträts in drei Bänden ist das Nachschlagewerk unverzichtbar für Fördersuchende und Kooperationswillige. Die einzigartige Publikation basiert auf der Datenbank Deutscher Stiftungen und der flächendeckenden StiftungsUmfrage."

Der dritte Band enthält auch eine Gesamtauflistung der in Braunschweig ansässigen Stiftungen (sofern dem Bundesverband bekannt).

Hinweis: Die drei Bände sind in der zuletzt erschienenen 9. Auflage aus dem Jahr 2017 auch in der Öffentlichen Bücherei Braunschweig vorhanden. Informationen zur Publikation unter:

https://shop.stiftungen.org/verzeichnis-deutscher-stiftungen-2132

 

Vereinsgründung/  Vereinsrecht/ Vereinssatzung

Viele hilfreiche Informationen zum Thema "Vereinsgründung" sind im “Kurzleitfaden für die Vereinsgründung“ des Bundesverbands Deutscher Vereine und Verbände e. V. enthalten. Abrufbar unter:

http://www.bdvv.de/vereinsgruendung

Der FreiwilligenServer Niedersachsen stellt ebenfalls – u.a. mit einem Leitfaden zum Vereinsrecht des Bundesjustizministeriums – wichtige Informationen zum Thema Vereinsgründung und Vereinsarbeit bereit. Abrufbar unter:

http://www.freiwilligenserver.de/

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen stellt auf ihrer Internetseite eine Mustersatzung für Vereine bereit. Abrufbar unter:

http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/

Zu empfehlenswerten Büchern im Bereich Vereinsrecht, in denen u.a. die Themen Satzungsgestaltung, Gemeinnützigkeit, Spenden und Sponsoring, Rechnungswesen und Buchführung und einige andere angesprochen werden, zählen: "Goetz, Michael et al. (Hrsg.): Praxisratgeber Vereinsrecht. 5. Auflage. Regensburg: Walhalla Verlag 2014.", "Goetze, Ulrich: Der Verein. Gründung - Recht - Finanzen - PR - Sponsoring: alles, was Sie wissen müssen. Wien: Linde international Verlag 2016.", "Wörle-Himmel, Christof: Vereinsrecht. München: Beck 2013."

Hinweis: Alle genannten Bücher sind in der Öffentlichen Bücherei Braunschweig entleihbar.

In regelmäßigen Abständen bietet das "BürgerKolleg Braunschweig" Seminare zum Thema Vereinsrecht und verwandten Themen (Vereinsfinanzen, Spenden, Sponsoring, Marketing etc.) an. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zu den kommenden Terminen unter:

http://www.buergerkolleg-braunschweig.de/

 

Zeitspende

Unter dem Begriff “Zeitspende“ versteht man die freiwillige und unentgeltliche Mithilfe in Vereinen und freien Initiativen. Dabei steht es den freiwilligen Helferinnen und Helfern zumeist frei, ob sie einmalig, im Rahmen einer speziellen Aktion freie Zeit spenden wollen oder aber dies regelmäßig und langfristig tun möchten.

Die Vorteile, die eine Zeitspende für den oder die Ehrenamtliche mit sich bringt sowie eine Auflistung von Braunschweiger Vereinen, die nach “Zeitspenderinnen“ und “Zeitspendern“ suchen, finden Sie auf unserer Seite, unter der Rubrik “Zeitspende“ (bitte anklicken).

 

Zuwendungsbestätigung/ Spendenbescheinigung/ Spendenquittung

Voraussetzung dafür, dass eine Spende oder Zustiftung vom Finanzamt steuermindernd anerkannt wird, ist grundsätzlich eine Spendenbescheinigung bzw. Zuwendungsbestätigung (steuerrechtlich zutreffender Begriff für Spendenbescheinigung).

Der Deutsche Spendenrat e. V. informiert in seinen “Tipps zum richtigen Spendenverhalten“ auch über das Thema Zuwendungsbestätigung/ Spendenbescheinigung (Antwort auf Frage: “Wie sind Spenden und Zustiftungen beim Finanzamt nachweisbar?“). Abrufbar unter:

http://www.spendenrat.de/spendeninfos/spenden-aber-richtig/tipps-zum-richtigen-spendenverhalten/

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen stellt auf ihrer Internetseite ein “Muster für Zuwendungsbestätigungen“ sowie mehrere (ausfüllbare) Zuwendungsbestätigungs-Formulare bereit. Abrufbar unter:

http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/

 

Donnerstag, 05 Februar 2015 15:40 geschrieben von

Matthias Henn

Matthias Henn

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Mein Statement

Bei all dem Leid, mit dem wir tagtäglich – auch über die Medien – konfrontiert sind und das häufig Folge von Gier, Rücksichtslosigkeit und Gewalt ist, übersieht man allzu leicht die große Zahl derer, die 

aufbauen statt zerstören, teilen statt enteignen, schützen statt schaden, 

aufklären statt verschleiern, befreien statt einsperren, kooperieren statt herrschen, 

ermutigen statt verängstigen, versöhnen statt spalten, bilden statt entmündigen, 

aufhelfen statt unterdrücken, beteiligen statt ausgrenzen, geben statt nehmen.

Wie die vielen sozialen, ökologischen und politischen Initiativen in unserer Stadt eindrucksvoll zeigen, haben viele Bürgerinnen und Bürger ihre Wahl längst getroffen –

zum Wohl ihrer Mitmenschen. 

Vielen Dank auch für Ihr Engagement!


Matthias Marx (Initiator von “Wir für Braunschweig“)

Donnerstag, 05 Februar 2015 16:19 geschrieben von

Mirko Boland

Mirko Boland

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Freitag, 13 Februar 2015 12:43 geschrieben von

Ökologische Initiativen

In Braunschweig engagieren sich Bürgerinnen und Bürger in mehreren ökologischen Initiativen für den Schutz und den Erhalt der Umwelt.

Dabei treten einige Initiativen speziell für die Achtung von Tierrechten oder den Schutz bestimmter Naturräume/-gebiete der Region ein, andere sehen ihre vorrangige Aufgabe in der Förderung des Umweltbewusstseins der Gesellschaft in Hinblick auf die Verletzlichkeit der Natur und die Notwendigkeit einer ökologisch vertretbaren Lebensweise.

Die Einträge der einzelnen Initiativen haben wir u.a. mit einer Kontaktadresse, Angaben zu Mitgliedschafts- und Spendenmöglichkeiten sowie einem Link zur Website der Initiative versehen.

Montag, 16 Februar 2015 10:41 geschrieben von

Politische Initiativen

In Braunschweig sind zahlreiche politische Initiativen aktiv, die sich für die Umsetzung bestimmter Ideale wie Frieden, Freiheit, Wohlstand auf politischer Ebene einsetzen.

Dabei engagieren sich einige Initiativen für eine freiheitliche, soziale und aufgeklärte Gesellschaft, andere bekämpfen explizit Diskriminierung, Intoleranz und Rechtsextremismus. Wiederum andere Initiativen setzen sich für Menschenrechte und politisch Verfolgte, gegen die Privatisierung von Gemeingütern (Luft, Wasser) oder für friedliche Lösungsstrategien in politischen Konflikten ein.

Die Einträge der einzelnen Initiativen haben wir u.a. mit einer Kontaktadresse, Angaben zu Mitgliedschafts- und Spendenmöglichkeiten sowie einem Link zur Website der Initiative versehen.

Mittwoch, 11 Februar 2015 16:02 geschrieben von
Sachspende

Sachspende

Sachspende

Zahlreiche Braunschweiger Initiativen können durch Sachspenden in ihrer Arbeit unterstützt werden, die kostenlos oder vergünstigt an Bedürftige weitergegeben werden. Sachspenden beinhalten Kleider-, Möbel- und Haushaltswarenspenden ebenso wie Spielzeugspenden. Auch Lebensmittelspenden und Tiernahrungsspenden zählen hierzu.

Mehr zum Thema Sachspende

Sachgüter spenden

Sachspende

Zahlreiche Initiativen können durch Sachspenden in ihrer Arbeit unterstützt werden. Sachspenden beinhalten Kleider-, Möbel- und Haushaltswarenspenden für sozial benachteiligte Personen ebenso wie Spielzeugspenden für Kinder aus sozial benachteiligten Familien, im Krankenhaus, im Kinder- und Jugendheim oder in Kriegs- und Krisen-gebieten. Auch Lebensmittelspenden und Tiernahrungsspenden zählen zur Kategorie Sachspenden.

Vorteile für Sachspender/-innen:

  • Unterstützung bedürftiger Personen

Sachspenden kommen bedürftigen Personen zugute. Entweder durch direkte kostenlose Weitergabe/ Abgabe an diesen Personenkreis oder dadurch, dass der Erlös aus dem Verkauf gespendeter Sachgüter für beliebige soziale Zwecke verwendet wird.

  • Sinnvolle Weiterverwendung aussortierter Artikel

Aussortierte – vom Besitzer nicht mehr verwendete Gegenstände – landen nicht nutzlos (ggf. nach kurzem Gebrauch) auf dem Müll, sondern können sinnvoll weiterverwendet werden. Insbesondere Kleidung und Spielzeug der eigenen Kinder, das weitergeben wird, erfreut noch einmal andere Kinder.

  • Umweltschutz

Durch die Weitergabe und Weiterverwendung von Sachspenden kann die Abfallmenge reduziert und Ressourcen geschont werden. So kann Energie für die Herstellung neuer Produkte ebenso eingespart werden wie die zur Herstellung verwendeten Materialien/ Rohstoffe.

Abgabestellen in Braunschweig

Die folgenden Abgabestellen für Sachspenden befinden sich in Braunschweig. Beim Klicken auf die Sachspendenart gelangen Sie zu den jeweiligen Abgabestellen und weiterführenden Informationen (Adresse der Abgabestelle, Öffnungszeiten, Ansprechpartner/ Betreiber etc.).

> Lebensmittelspenden
> Tiernahrungsspenden
> Kleiderspenden
> Möbel- und Haushaltswarenspenden
> Spielzeugspenden
> Bücherspenden
> Stoffspenden
> Schulranzenspenden

Donnerstag, 05 Februar 2015 16:28 geschrieben von

Da zum einen alle Kosten zum Aufbau der Plattform privat getragen wurden und immer noch ein Teil der laufenden Betriebskosten privat getragen wird, zum anderen sämtliche Leistungen zur Unterstützung der Initiativen ehrenamtlich – aus der Überzeugung der Wichtigkeit unserer Arbeit – erbracht werden, sind wir für jegliche kleine wie große Unterstützung dankbar.

Sie können unsere Arbeit in vielfältiger Weise mitunterstützen. Mögliche Unterstützungsleistungen sind:

1) Wirken Sie als Botschafter und Multiplikator unserer Idee: Berichten Sie Ihren Freunden, Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen von unserer Plattform. Wir würden uns ebenfalls freuen, wenn Sie – sofern Sie als Privatperson über eine eigene Website verfügen – Ihre Website mit unserer verlinken. Gleiches gilt für Unternehmens- und Vereinswebsites. Die Verwendung unseres Logos ist zu diesem Zweck gestattet.

2) Stellen Sie uns Dienstleistungen bereit (z.B. IT-Dienstleistungen, Druck von Infomaterial), die uns bei unserer Arbeit unterstützen. Für jede Hilfe sind wir dankbar.

3) Unterstützen Sie uns finanziell. Spenden an unsere Initiative sind schon jetzt möglich. Da der Großteil der Kosten zum Betrieb unserer Plattform von uns privat getragen wird, sind wir auch für finanzielle Unterstützung dankbar. Spenden helfen uns, unsere Plattform und die Dienstleistungen, die wir anbieten, nicht nur in der gegenwärtigen Form aufrechtzuerhalten, sondern auch die Plattform technisch weiter zu verbessern und mit neuen Funktionen auszustatten, die uns helfen, die auf unserer Plattform aufgeführten Initiativen in ihrer Arbeit noch stärker und effektiver mitzuunterstützen.

Wenn Sie uns - egal in welcher der genannten Formen - unterstützen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular. Für Fragen rund um unsere Initiative stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Hinweis: Eine Spendenquittung kann – aufgrund des Umstandes, dass private Non-Profit-Initiativen keinen Gemeinnützigkeitsstatus erhalten können – nicht ausgestellt werden.

 

Freitag, 13 Februar 2015 10:58 geschrieben von

Soziale Initiativen

In Braunschweig gibt es gegenwärtig über 100 soziale Initiativen, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Sie streben die Verbesserung der Lebensverhältnisse von einzelnen Personen oder Gruppen (z. B. Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, Senioren) an.

Dabei unterstützen einige Initiativen in Not geratene Bürgerinnen und Bürger durch Beratung, finanzielle Hilfsleistungen und/oder Sachleistungen, andere Initiativen bieten die Möglichkeit des sozialen Austauschs und des Erlebens gemeinsamer Aktivitäten.

Die Einträge der einzelnen Initiativen haben wir u.a. mit einer Kontaktadresse, Angaben zu Mitgliedschafts- und Spendenmöglichkeiten sowie einem Link zur Website der Initiative versehen.

 

Donnerstag, 05 Februar 2015 15:39 geschrieben von

Torsten Lieberknecht

Torsten Lieberknecht

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Dienstag, 03 Februar 2015 17:48 geschrieben von

Unser Ziel

Unsere Website soll dazu dienen, die Vielzahl an Braunschweiger Initiativen und ihre jeweilige Arbeit vorzustellen, Kontaktmöglichkeiten zu eröffnen und für die Unterstützung und Förderung dieser Initiativen zu werben.

Außerdem möchten wir auf die unterschiedlichen Spendenmöglichkeiten, die die Form von Zeitspenden (ehrenamtliche Hilfe), Sachspenden oder Geldspenden annehmen können, aufmerksam machen.

Donnerstag, 05 Februar 2015 14:08 geschrieben von

Unsere Unterstützer

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei der Stadtmarketing GmbH für ihre fortlaufende Unterstützung seit 2016 und für ihr Vertrauen in unsere Arbeit bedanken! Gleiches gilt für die Bürgerstiftung Braunschweig für ihre einmalige finanzielle Unterstützung im Jahr 2016.

Buergerstiftung Braunschweig

 

Stadtmarketing
"Als Großstadt mit kurzen Wegen ist Braunschweig einer der beliebtesten Wohnorte in der Region. Zahlreiche Parks und grüne Oasen rund um die Oker, eine lebendige Kulturszene sowie attraktive Arbeitgeber aus Wirtschaft und Wissenschaft sind die Grundlagen für die hohe Lebensqualität in der Löwenstadt. Das engagierte soziale Miteinander der Bürgerinnen und Bürger spielt dabei eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund unterstützt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH „Wir für Braunschweig“. Die Initiative bietet eine Plattform für die Vielzahl gemeinnütziger Organisationen in Braunschweig und trägt so zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des sozialen und kulturellen Lebens in der Löwenstadt bei."

 

Zu unseren ideellen (nicht finanziellen) Unterstützern zählen neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Ziele befürworten und uns in unserer Arbeit mitunterstützen möchten, auch die Mitglieder der auf unserer Website genannten Initiativen. Sowohl jene, die auf der Suche nach Zeit-und Geldspenderinnen und -spendern sind als auch jene, die Sachspenden entgegennehmen.

Logo 156
„Im Kontext der Öffentlichkeitsarbeit bei der Schulranzen-Aktion für benachteiligte Kinder war durch den Beitrag auf „Wir für Braunschweig“ sowohl bei den Spenden als auch später bei der Abholung der Ranzen eine deutliche Belebung zu merken! Vielen Dank!“
Thorsten Böttcher, Öffentlichkeitsarbeit SoVD-Kreisverband Braunschweig

 

 

Montag, 16 Februar 2015 10:42 geschrieben von

Weitere Initiativen

In Braunschweig sind neben den zahlreichen sozialen, ökologischen und politischen Initiativen weitere Initiativen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung, Verkehr und Sport aktiv.

Sie verfolgen ebenso gesellschaftlich nützliche Ziele wie Kunst- und Kulturförderung, Völkerverständigung, Sportförderung oder Verkehrssicherheit.

Die Einträge der einzelnen Initiativen haben wir u.a. mit einer Kontaktadresse, Angaben zu Mitgliedschafts- und Spendenmöglichkeiten sowie einem Link zur Website der Initiative versehen.

Wer ist "Wir für Braunschweig"

Als gebürtigem Braunschweiger ist es mir - Matthias Marx - ein besonderes Anliegen, die zahlreichen Initiativen "meiner Stadt" in ihrer für das Gemeinwohl und die Lebensqualität so wichtigen Arbeit zu unterstützen. Die von mir initiierte und seit Anfang 2015 betriebene Online-Plattform "Wir für Braunschweig" soll dazu einen kleinen Beitrag leisten.

Auf ihr möchte ich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die in Braunschweig vorhandenen Initiativen aus dem sozialen/ wohltätigen, ökologischen und politischen Bereich - mit dem Fokus auf gemeinnützige Vereine - informieren. So möchte ich zum einen den Bürgerinnen und Bürgern helfen, die passenden Hilfsangebote zu finden, zum anderen ihnen Wege aufzeigen, wie sie Initiativen - durch Geldspenden, durch Sachspenden oder durch freiwillige Mitarbeit - unterstützen können.

Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen sozial- und medienwissenschaftlichen Studium am Institut für Sozialwissenschaften der TU und an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig habe ich für mehrere Jahre die Bibliothek des Instituts für Sozialwissenschaften geleitet. Parallel dazu entwickelte ich die "Wir für Braunschweig"-Plattform.

Seit April 2017 bringe ich mich - passend zu meiner ehrenamtlichen Tätigkeit und meinen Wünschen für Stadt und Region - in der EngagementZentrum gGmbH ein, deren Ziel es ist, die Arbeit von Vereinen, Stiftungen und anderen gemeinnützigen Non Profit-Organisationen zu unterstützen, diese miteinander zu vernetzen und mit sozialen Investoren (Spender/innen, Stifter/innen und Zustifter/innen) zusammenzubringen.

Ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit als Verantwortlicher des Bereichs Projektmanagement bildet die Gestaltung unserer seit Ende 2016 betriebenen "Gemeinsam für Gemeinwohl"-Crowdfunding-Plattform sowie die Unterstützung von Projektiniatoren bei der Durchführung ihrer Crowdfunding-Projekte.

Sollten Sie Fragen zu meiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Rahmen von "Wir für Braunschweig" oder Fragen zum EngagementZentrum und/ oder zu unserer "Gemeinsam für Gemeinwohl"-Crowdfunding-Plattform haben, wenden Sie sich gerne an mich, telefonisch (0531-809132-1453) oder per Email ("Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" oder "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!").

Montag, 16 Februar 2015 11:44 geschrieben von

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Website von "Wir für Braunschweig" - Wir informieren Sie darüber, wo Sie sich in Braunschweig ehrenamtlich engagieren und Sachspenden abgeben können und wie Sie Initiativen vor Ort finanziell unterstützen können!

Mittwoch, 11 Februar 2015 16:05 geschrieben von
Zeitspende

Zeitspende

Zeitspende

Viele Initiativen benötigen für Ihre wertvolle, gemeinnützige Arbeit freiwillige Helferinnen und Helfer. Ohne deren Unterstützung könnten die Ziele vieler Initiativen nicht oder nur sehr viel schwerer erreicht werden. Die Zeitspende (ehrenamtliche Hilfe) kann einmalig sein und bei einer speziellen Aktion stattfinden oder aber regelmäßig und langfristig sein.

Mehr zum Thema Zeitspende

Sich ehrenamtlich engagieren

Zeitspende

Viele Initiativen benötigen für ihre wertvolle, gemeinnützige Arbeit freiwillige Helferinnen und Helfer. Ohne die Unterstützung von hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern, die einen Teil ihrer Freizeit “spenden“, um sich ehrenamtlich zu engagieren, könnten die Ziele vieler Initiativen nicht oder nur sehr viel schwerer erreicht werden. Die Zeitspende (ehrenamtliche Hilfe) kann einmalig sein und im Rahmen einer speziellen Aktion stattfinden oder aber regelmäßig und langfristig sein. Eine Zeitspende ist unabhängig vom Einsatzort immer freiwillig, gemeinwohlorientiert und unentgeltlich.

Vorteile für Zeitspender/-innen:

  • Sozialer Austausch/ Soziale Kontakte

Ehrenamtliche lernen andere Bürgerinnen und Bürger kennen, können sich mit diesen austauschen und bleiben – auch nach Ende ihrer beruflichen Laufbahn – gesellschaftlich eingebunden.

  • Neues Wissen, neue Fähigkeiten und Kompetenzen

Ehrenamtliche erwerben im Laufe ihres Engagements neues Wissen, neue Fähigkeiten und Kompetenzen, von denen sie auch im privaten Alltag profitieren können. Außerdem erhält das Engagement das Lern- und Denkvermögen – auch in einer späteren Lebensphase.

  • Weitergabe eigener Erfahrungen

Ehrenamtliche können ihre wertvollen Erfahrungen weitergeben und ihre Talente und Fähigkeiten – auch nach Ende ihres Berufslebens – zum Wohle anderer Menschen einsetzen.

  • Freie Entscheidung über Arbeitszeiten und Umfang der Arbeit

Im Gegensatz zu einem regulären Arbeitsverhältnis entscheidet die ehrenamtliche Helferin/ der ehrenamtliche Helfer weitestgehend frei (in Abhängigkeit von den Öffnungs-/Einsatzzeiten und in Absprache mit dem leitenden Personal) über die Anzahl der Arbeitsstunden, die Zeitpunkte des Engagements (morgens, mittags oder abends; innerhalb der Woche oder am Wochenende) und die Regelmäßigkeit seiner Hilfe (täglich, wöchentlich, 14-täglich oder einmal im Monat).

  • Förderung immaterieller Werte und des gesellschaft-lichen Zusammenhalts

Ehrenamtliche setzen sich nicht aus Geldgründen für andere Menschen oder für die Umwelt ein, sondern aufgrund von persönlichen Überzeug-ungen und immateriellen Werten wie Mitgefühl und Solidarität. Damit nehmen sie auch eine positive Vorbildfunktion für jüngere wie ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger wahr und befördern den Austausch zwischen den Generationen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt insgesamt.

  • Dankbare Herzen

Ehrenamtliche erhalten Dankbarkeit und Anerkennung von den Personen, denen sie mit ihrem Engagement helfen. Zusätzlicher Nebeneffekt: Das Helfen macht auch die Helfer glücklich. Und es besteht die Möglichkeit vom Land Niedersachsen eine “Ehrenamtskarte“ zu erhalten (Informationen hierzu unter "Tipps & Links").

Sich in Braunschweig ehrenamtlich engagieren - Jetzt mithelfen!

Die Einsatzmöglichkeiten des freiwilligen Engagements sind so vielfältig wie die Initiativen selbst. Sie reichen von der Lebensmittelausgabe bei der “Tafel“, über den Besuch von Klinik-Clowns bei schwerkranken Kindern, der Teilnahme an einer Demonstration für die Wahrung von Tier- oder Menschenrechten bis hin zu Verwaltungs-, Organisations- und Berat-ungstätigkeiten von Initiativen. Auch die Betreuung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen, Senioren oder Familien im Rahmen von Patenschaften (z.B. Lese-Patenschaften der Bürgerstiftung) zählen zur Kategorie Zeitspende.

Der seit Juli 2011 bestehende Bundesfreiwilligendienst ermöglicht es freiwilligen Helferinnen und Helfern ebenso wie die unterschiedlichen Formen “Freiwilliger Jahre“ (u.a. Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)) ihr Engagement innerhalb eines festen, gesetzlich geschützten Rahmens auszuüben (Informationen hierzu unter "Tipps & Links").

Um ehrenamtliche Helferin oder ehrenamtlicher Helfer in einer der über 100 Braunschweiger Initiativen zu werden, genügt meist ein kurzer Anruf oder eine kurze Email bei der betreffenden Organisation. Alle Kontaktinformationen/ -adressen der Initiativen finden Sie bei uns.

Sie möchten sich gerne ehrenamtlich engagieren und wissen noch nicht, in welchem Bereich? Die folgenden Initiativen suchen ausdrücklich noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer:

- ArbeiterKind.de Gruppe Braunschweig
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- bezahlbar - Second-Hand-Shop der Lebenshilfe
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Braunschweiger Tafel e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Braunschweig e. V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ortsverband Braunschweig
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- KinderKlassik.com e.V.

Hinweis zur ehrenamtlichen Tätigkeit: „Wir freuen uns über die Unterstützung von Klassik- und Kulturinteressierten! Wir suchen Ehrenamtliche, die uns bei der Planung und Durchführung unserer Konzerte und anderer Projekte helfen. Die Zeiten hierfür erfolgen nach Absprache. Bei Bürotätigkeiten können Sie uns kontinuierlich unterstützen.“

Informationen zum Verein finden Sie hier

- KOKON – Second Hand-Geschäft des DRK
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Lebenshilfe Braunschweig e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Refugium Flüchtlingshilfe e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- ROCK YOUR LIFE! Braunschweig-Wolfsburg e.V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Seniorpartner in School e.V. Stützpunktleitung Braunschweig
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

- Tierschutz Braunschweig gegr. 1882 e. V.
alle wichtigen Informationen finden Sie hier

Sie suchen für Ihre gemeinnützige Initiative/ Ihren Verein ebenfalls freiwillige Helferinnen und Helfer? Dann schreiben Sie uns und wir stellen auch Ihre Suchanzeige online. Außerdem empfehlen wir Ihnen, sich mit der Freiwilligenagentur Braunschweig in Verbindung zu setzen. Diese betreibt auf ihrer Website eine eigene Vermittlungsbörse für Initiativen, die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer suchen, inklusive einer Tätigkeitsbeschreibung. Außerdem berät sie Personen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten.

Soziale Initiativen von A-Z

*) Einige Initiativen haben weder einen Hauptsitz noch eine regionale Vertretung (Regionalgruppe, Ortsgruppe, Stützpunkt etc.) in Braunschweig, sind jedoch in Braunschweig durch Kooperationen mit ansässigen Vereinen oder über Programme/ Hilfsangebote für Bürgerinnen und Bürger aktiv.